Ich will die sehen

Camtasia Studio (Windows) Versionsübersicht

Aktuelle Version: 8.4.3

Versionsübersicht für englische Sprachversionen

Um nach einem Update zu suchen, öffnen Sie Camtasia Studio und klicken Sie im Menü Hilfe > Nach Update suchen...

Frühere Versionen: 8.4.28.4.18.4.08.1.2 | 8.0.4 | 8.0.2 | 7.1.1 | 7.0.17.0.06.0.3 | 5.1.05.0.25.0.15.0.0

Version 8

19. August 2014: Camtasia Studio v8.4.3  

  • Fehlerkorrektur: Der Cursor flackert nicht mehr, wenn er über einen ungehefteten, erweiterten Frame bewegt wird.
  • Fehlerkorrektur:  Der Cursor wird auch in .camproj Dateien aus älteren Versionen korrekt angezeigt, wenn er über einen erweiterten Frame bewegt wird.
  • Fehlerkorrektur: Stabilere Aufnahmen, wenn eine vom Standard abweichende DPI-Einstellung auf einem Computer konfiguriert ist.
  • Fehlerkorrektur: Wenn eine Aufnahme unterbrochen wird, stürzt das Vorschaufenster des Recorders nicht mehr ab.
  • Fehlerkorrektur: Auch auf geheftete .trec Videoaufnahmen können Klick-Soundeffekte angewendet werden.
  • Fehlerkorrektur: Auch Fuse-Bilder von Samsung Mobilgeräten werden jetzt beim Import richtig ausgerichtet.
  • Fehlerkorrektur: Auch Fuse-Videos mit Pausepunkten können nach dem Auflösen einer Heftung wieder neu geheftet werden.
  • Fehlerkorrektur: Die Liste der Effekte im Tab Cursoreffekte wird nicht mehr auf Englisch angezeigt.

22. Juli 2014: Camtasia Studio v8.4.2

  • Aufgenommene Pausen in Fuse-Medienclips werden zu Heftungspunkten
  • Neues MP4-Produktionsprofil für Videos mit 1080 Pixel
  • Fehlerkorrektur: Es gibt keine Echos mehr, wenn Störgeräusche entfernt werden.
  • Fehlerkorrektur: Camtasia Studio stürzt nicht mehr wegen Timeline-Speicherproblemen ab.
  • Stabilere Produktion von .WMV Dateien
  • Fehlerkorrektur: Es wird jetzt bei der Aufnahme von PowerPoint das richtige Icon in der Windows-Sprungliste angezeigt.
  • Fehlerkorrektur: Manche .CAMREC Dateien, die sich in Camtasia Studio 8.4 nicht öffnen ließen, können jetzt wieder geöffnet werden.
  • Fehlerkorrektur: In Einzelfällen konnte der Recorder nach dem Upgrade auf Version 8.4 nicht geöffnet werden.
  • Fehlerkorrektur: Auch beim Import von bestimmten .MP4 Dateien mit höheren Audiobitraten funktioniert die Wiedergabe in der Vorschau.
  • Fehlerkorrektur: Bei der Produktion von benutzerdefinierten MP4-Videos sind die Bitraten nicht mehr zu niedrig.
  • Fehlerkorrektur: .TREC Dateien können auch bei der Stapelproduktion einbezogen werden.
  • Fehlerkorrektur: Auch wenn eine Videodatei mit gleichem Namen geöffnet ist, kann diese Datei jetzt überschrieben werden.
  • Fehlerkorrektur: Wenn die Nutzung einer virtuellen Umgebung aufgenommen wird, erscheint der Cursor jetzt korrekt.
  • Fehlerkorrektur: Datei > Bibliothek > Neuer Ordner zeigt den neuen Ordner.
  • Fehlerkorrektur: In manchen Fällen wurde die Mikrofon-Schaltfläche im PPT-Add-In aktiviert, auch wenn kein Mikrofon ausgewählt wurde.
  • Fehlerkorrektur: Der Cursor erscheint nicht mehr in der .TREC Aufnahme, wenn er auf dem Bildschirm unsichtbar war.
  • Fehlerkorrektur: Wenn die Beschriftungen am Anfang angezeigt werden sollen, wurden Sie bei der MP4-Produktion mit Smart Player nicht angezeigt (auf Screencast.com ist dieser Fehler noch nicht korrigiert)
  • Fehlerkorrektur: Camtasia Studio stürzt nicht mehr ab, wenn geheftete Videoclips ohne Audio in der Vorschau wiedergegeben werden.

24. Juni 2014: Camtasia Studio v8.4.1

  • Aktualisierte Version der YouTube API.
  • Die Möglichkeit, sich bei YouTube und Google Drive gleichzeitig anzumelden, wurde einfgefügt.
  • Ein Inhaltsverzeichnis kann mithilfe der Markierungen in die Videobeschreibung von YouTube eingefügt werden.
  • Import von .m4a Dateien ist möglich.
  • Fehlerkorrektur im Smart Player: Hotspots mit Pause werden korrekt in der produzierten HTML-Seite angezeigt.
  • Fehlerkorrektur: Smart Player Videos werden korrekt auf Android Geräten angezeigt.
  • Fehlerkorrektur: Aufnahme der Webkamera kann auch im Powerpoint Add-In korrekt konfiguriert werden.
  • Fehlerkorrektur bei der Entfernung von Störgeräuschen.
  • Fehlerkorrektur: Menüs werden in der korrekten Sprache angezeigt.
  • Fehlerkorrektur: Stabilerer Import von .trec Dateien.
  • Fehlerkorrektur: .mov Dateien, die mit dem ALAC (Apple Lossless Audio Codec) kodiert wurden, spielen jetzt korrekt im Editor ab.
  • Fehlerkorrektur: Audioeinstellungen sind auch bei .mov Produktion möglich.
  • Fehlerkorrektur: Kein Absturz mehr beim Import von bestimmten .mp4, .mov oder .mts Dateien.
  • Fehlerkorrektur: Effekte für Mausklicks können auch dann in .trec Medien eingefügt werden, wenn kein Audio vorhanden ist.
  • Fehlerkorrektur: Tastatureingaben in einer .trec, die auf einem Mac aufgenommen wurde, werden jetzt korrekt angezeigt.
  • Fehlerkorrektur im Zusammenhang mit Zeitstempeln mit mehrfachen Variablen in einer Aufnahme.
  • Fehlerkorrektur: Bei der Produktion eines SCORM Videos wird keine Fehlermeldung mehr angezeigt.
  • Fehlerkorrektur: Stabilere Navigation, wenn Pfeiltasten verwendet werden, um die Suchleiste zu positionieren.
  • Fehlerkorrektur: Die Audiowellenform wird auch auf gehefteten Medien korrekt angezeigt, wenn die Lautstärkeanpassung angewendet wird.
  • Fehlerkorrektur: Wenn keine Geräte zur Wiedergabe vorhanden sind, wird nicht mehr versucht, Systemaudio aufzunehmen.
  • Fehlerkorrektur: Produktion als .gif funktioniert auch mit Zeichen mit doppelter Byte-Anzahl.
  • Fehlerkorrektur: Suchleiste springt auf Nullpunkt zurück, auch wenn Beschriftungen synchronisiert werden.
  • Aktualisiertes Branding der Beispielprojekte und PPT-Dateien.

20. May 2014: Camtasia Studio v8.4.0

  • Kein Support mehr für Windows XP
  • Plattformunabhängiges Aufnahmeformat .trec: Camtasia Aufnahmedateien können jetzt auf PCs und Mac-Computern in Camtasia importiert und anschließend bearbeitet werden.
  • Spuren können deaktiviert werden, um den Inhalt auszublenden und das Audio stumm zu schalten.
  • Neue Option im Kontextmenü zum Entfernen aller leeren Spuren.
  • Variable Wiedergabegeschwindigkeit im MP4-Videoplayer
  • AVCHD-Dateien können jetzt direkt in Camtasia importiert werden, wenn der entsprechende Codec bereits auf dem System installiert ist.
  • Neue Option zur Wiederherstellung der zuletzt benutzten Bearbeitungsdimensionen für .camproj Dateien
  • Beim Anmelden bei Google Drive über Camtasia wurde ein Fehler korrigiert, der zum Programmabsturz führen konnte.
  • Fehlerkorrektur: HTML-Produktionen mit Beschriftungen können jetzt auch lokal in Chrome angezeigt werden.
  • Synchronitätsprobleme bei der Aufnahme von Webkamera-Video und Audio wurden behoben.
  • Fehlerkorrektur: Die Wiedergabe setzt nicht mehr bei Heftungs- oder Teilungspunkten aus.
  • Fehlerkorrektur: Auch .mov Dateien, die mit dem Animation Codec erstellt wurden, können in Camtasia benutzt werden.
  • Fehlerkorrektur: Keine Fehlermeldung mehr auf Computern ohne PowerPoint, wenn Tools > Optionen > Partner angeklickt wird.
  • Fehlerkorrektur: Im Tab Partner unter Tools > Optionen wird jetzt wieder der korrekte Status des PowerPoint Add-Ins gezeigt.
  • Fehlerkorrektur: Die Option „Zum Fortfahren klicken" pausiert nicht mehr zum falschen Zeitpunkt.
  • Fehlerkorrektur: Medien können nicht mehr auf eine gesperrte Spur bewegt werden.
  • Fehlerkorrektur: Bei Auswahl „Alle teilen" wird nicht mehr für jede Markierung ein eigener Punkt zum Rückgängigmachen erstellt.
  • Fehlerkorrektur: Die Darstellung von Callouts ist nicht mehr verzogen, wenn ein Projekt aus Version Camtasia Studio 7 in Camtasia Studio 8 geöffnet wird.
  • Camtasia hängt nicht mehr, wenn das Clip-Auswahlfenster mit einer Datei aktualisiert wird, die aus dem Papierkorb wiederhergestellt wurde.
  • Fehlerkorrektur: SCORM-Berichte sind jetzt korrekt, auch wenn mehrere Quizbereiche in einem Video vorhanden sind.
  • Neues Produkt-Branding.

24. September 2013: Camtasia Studio v8.1.2 

  • Teilweise Korrektur eines Anzeigefehlers, der durch ein Windows-Update verursacht wurde. Wir arbeiten zusammen mit Microsoft an einer vollständigen Lösung.
  • Korrektur eines Installationsfehlers, der in manchen Fällen dazu führte, dass die 8.x Version komplett entfernt wurde.
  • Korrektur eines Fehlers, der beim Beenden des Programms, dazu führte, das Camtasia Studio immer noch im Task Manager aktiv war und dort manuell beendet werden musste.

Zurück zum Anfang

18. Dezember 2012: Camtasia Studio v8.0.4

  • Verbesserte Stabilität beim Speichern und Öffnen von Projekten
  • Die Flash/HTML5 Steuerelemente werden bei Bedarf automatisch ausgeblendet.
  • Ein Absturz beim Rendern für Camtasia Relay wurde korrigiert.
  • Hochladen auf Relay funktioniert jetzt auch bei Projekten, die ein &-Zeichen im Namen haben.
  • Bei geringen Lautstärkepegeln wird die Audiowellenform auf der Timeline deutlicher dargestellt
  • Drücken der Pfeiltasten scrollt die Suchleiste statt die Timeline
  • Tooltipps werden jetzt für gesperrte Medien angezeigt
  • Verbesserte Scrollfähigkeit der Timeline während der Wiedergabe
  • Die exakte Dauer kann bestimmt werden, wenn ein Frame erweitert wird
  • Lücken beim Bewegen und Schneiden von Medienelementen auf der Timeline werden automatisch gefüllt
  • Drücken der Umschalttaste bei gleichzeitigem Ziehen der Suchleiste fügt auf der Timeline Platz ein
  • In verschiedenen Outputs gibt es jetzt die Option, Beschriftungen unterhalb des Videos anzuzeigen
  • Verbesserte Audiobearbeitung für Auswahlbereiche auf der Timeline
  • Keyframes werden automatisch in den verfügbaren Platz eingepasst, wenn sie Medien angefügt werden
  • Verbesserte Meldungen, wenn Medien auf private oder mit Passworten geschützte Ordner auf Screencast.com hochgeladen werden
  • Korrektur eines Fehlers, der dazu führte, dass Cursoreffekte bei erweiterten Frames nicht korrekt angezeigt wurden
  • Die Standard-Animationsdauer kann so konfiguriert werden, dass die Animationen sofort angezeigt werden
  • Korrektur eines Fehlers, der in manchen Fällen dazu führte, dass ein Inhaltsverzeichnis nicht sofort sichtbar war
  • Verbesserte Speichernutzung und bessere Performance auf der Timeline
  • Projekt-Upgrades von Version Camtasia Studio 7 sind jetzt stabiler
  • Weitere Fehlerkorrekturen
Zurück zum Anfang

18. September 2012: Camtasia Studio v8.0.2

  • TSC 2-Videocodec hinzugefügt, mit dem größere Abmessungen und mehr grafische Inhalte mit höheren Frameraten aufgenommen werden können
  • Es gibt jetzt keine Einschränkung mehr hinsichtich der Anzahl der Multimediaspuren auf der Timeline. Dadurch können unterschiedliche Medien wie Videos, Grafiken, Bilder u.a. in Ebenen übereinander gelegt werden
  • Es besteht jetzt die Möglichkeit, Elemente auf der Timeline zu gruppieren und Gruppierungen wieder aufzuheben
  • Jede Art von Medium kann jetzt auf der Timeline, d.h. innerhalb einer Zeitspanne, verschoben (animiert) werden
  • Es besteht jetzt die Möglichkeit, im Dialogfeld "Bearbeitungsabmessungen" die Hintergrundfarbe der Leinwand zu ändern
  • Auch die visuellen Eigenschaften von Medien können jetzt auf der Timeline geändert werden
  • Alle Medien können jetzt entlang der x-, y- oder z-Achse gedreht werden, und die Drehung kann in der Zeit animiert werden
  • Es besteht jetzt die Möglichkeit, die Größe eines beliebigen Mediums zu ändern, und diese Größenänderungen in der Zeit zu animieren
  • Neue visuelle Effekte wurden hinzugefügt, einschließlich "Schatten", "Einfärben" und "Rand"
  • Visuelle Effekte lassen sich jetzt für jedes Medium auf der Timeline definieren
  • Sie können jetzt Abstand, Richtung, Deckkraft und Unschärfe eines Schattens festlegen
  • Sie können auf jedes Medium einen Einfärbeffekt anwenden und dabei den Grad der Einfärbung anpassen
  • Man kann auch für jedes Medium einen Rand definieren, und die Farbe und Stärke dieses Rands anpassen
  • Die Medienelemente lassen sich jetzt direkt auf der Leinwand (Vorschaufenster) verändern
  • Die Leinwand besitzt jetzt Rasterlinien, mit denen sich die Medienobjekte leichter ausrichten lassen
  • Es besteht zudem die Möglichkeit, Medien auf der Timeline von einer visuellen Ebene in eine andere zu verschieben
  • Es gibt jetzt allgemeine Multimediaspuren, und nicht mehr dedizierte Spuren für Audio, Video, PIP, Callouts usw.
  • Es wurden neue themenbezogene und zusammenpassende Inhalte in die Bibliothek eingefügt, einschließlich Musik, Grafiken, Animationen, Titel und Unteres Drittel
  • Neuen Calloutstil "Leuchten" hinzugefügt
  • Neue Calloutformen mit Text hinzugefügt
  • Neue Calloutspuren und -pfeile hinzugefügt
  • Neue Animationszeichnungs-Calloutformen hinzugefügt
  • Neue Mosaikcallouts hinzugefügt
  • Es besteht jetzt die Möglichkeit, auf der Timeline Markierungen zu setzen und Markierungen zu sperren und somit an einen Clip oder an eine Gruppe zu binden
  • Neue Übergangseffekte hinzugefügt und vorhandene Übergangseffekte verbessert
  • Die Namen der Spuren auf der Timeline lassen sich jetzt ändern
  • Es besteht jetzt die Möglichkeit, die Dauer einer Animation zu ändern
  • Sie können auch die Clipgeschwindigkeit ändern, indem Sie den Clip auf der Timeline ziehen
  • Es ist jetzt möglich, zwischen die Medien auf der Timeline eine leere Fläche zu setzen
  • In den Ansichten "Callout" und "Visuelle Eigenschaften" gibt es für die Optionen "Rand" und "Füllen" jetzt eine Farbauswahloption, die Sie selbst definieren können
  • Schieberegler hinzugefügt, mit dem sich die Spurhöhen leichter anpassen lassen
  • Es gibt jetzt die Möglichkeit, für einzelne Audioclips einen Lautstärkeausgleich und die Entfernung von Störgeräuschen zu aktivieren
  • Option hinzugefügt, mit der sich die Markierungen und Quizablagen ein- und ausblenden lassen
  • In die Bildlaufleiste der horizontalen Timeline wurde eine Markierung eingefügt, die anzeigt, wo sich die Suchleiste in Bezug zum Anzeigebereich befindet
  • Wahr/Falsch-Fragen für Quizfragen hinzugefügt
  • Es gibt jetzt die Möglichkeit, Quizfragen auf Screencast.com ausführen zu lassen
  • Framework für die Quiz-Berichterstellung hinzugefügt, mit dem die Quizergebnisse automatisch versendet werden, ohne dass der Quizteilnehmer eine E-Mail senden muss
  • Es besteht nun die Möglichkeit, einen Hotkey für das Hinzufügen eines Quiz zuzuweisen
  • Mit "Tools" > "Optionen" erreichen Sie die neue Option "GPU-Beschleunigung falls vorhanden nutzen"
  • TechSmith Smart Player hinzugefügt, der bei der Produktion im MP4-Format sowohl Flash als auch HTML5 unterstützt, -- es besteht jetzt zudem die Möglichkeit, für die Wiedergabe-Steuerelemente des TechSmith Smart Player verschiedene Designs auszuwählen
  • Zuschauer, die auf einem iPhone die TechSmith Smart Player-iOS-App verwenden, können jetzt Inhalte mit interaktiven Features abspielen
  • Bilderthumbnails können jetzt in Einträge des Inhaltsverzeichnisses eingefügt werden
  • Es wurde eine zusätzliche Validierung per Softwareschlüssel zum Produkt hinzugefügt 
  • Die Zoomoptionen wurden verbessert, um eine Videobearbeitung auf mehreren Spuren zu unterstützen
  • Die Funktionsweise von Übergangseffekten wurde verbessert, so dass die Wartezeit auf der Timeline oder bei Produktionen nicht durch Übergangseffekte verlängert wird
  • Die Optionen für die Videoabmessungen im benutzerdefinierten Produktionspfad wurden verbessert
  • Der Quizerstellungsprozess wurde aktualisiert
  • Das Begrüßungsfenster enthält jetzt mehr Links zu mehr Informationen im Web
  • Der Arbeitsablauf für die Synchronisation von Beschriftungen wurde aktualisiert
  • Die verfügbaren Videoproduktionsprofile wurden aktualisiert, um die Unterstützung für Mobilgeräte zu verbessern
  • Die Produktinstallation wurde aktualisiert: Es wird jetzt die WIX-Technologie verwendet
  • Produkt-Branding und Logos wurden aktualisiert
  • Die Wiedergabeleistung im Bearbeitungsmodus wurde verbessert, so dass bei der Wiedergabe von Videos jetzt Videos mit größeren Abmessungen und höheren Frameraten verarbeitet werden können
  • Das Standardinterval für das automatische Speichern beträgt jetzt 2 Minuten
  • Die Standarddauer von Überganseffekten beträgt jetzt 1 Sekunde
  • Titelclips wurden in die Registerkarte "Bibliothek" verlagert
  • Die Optionen des mit "Tools" > "Optionen" geöffneten Dialogfelds wurden verbessert
  • Die Produktionsformate camv, rm, FLV und SWF wurden entfernt, da MP4 ein stärker verbreitetes Format mit einer höheren Qualität ist
  • Bestimmte Optionen, die während der Produktion vorkamen, wurden entfernt: die Möglichkeit, eine AVI in HTML einzubetten, WMV-Profile zu ändern, das Ein-/Ausblenden von Callouts zu entfernen und die Zoom- und Schwenk-Sofortgeschwindigkeit zu aktivieren, da diese Optionen nicht mehr relevant sind
  • Camtasia Theater wurde aus der Camtasia Studio-Installation entfernt
  • Das Pack and show-Tool wurde entfernt
  • Ein Problem, durch das der Camtasia Studio-Editor beim Start abstürzte, wurde behoben
  • Es wurden mehrere Probleme behoben, aufgrund derer Projekte nicht geöffnet werden konnten
  • Es wurden mehrere Probleme bezüglich der SCORM-Funktionalität behoben
  • Der sichtbare Teil der Timeline kann jetzt mit UMSCHALT + ROLLEN (Mac: UMSCHALT + SYST.-ANFR.) horizontal verschoben werden
  • Es wurde ein Problem behoben, da sonst bei der Aufzeichnung mit bestimmten Videocodecs bei der Bearbeitung im Anschluss an die Aufnahme im Vorschaufenster Mausspuren sichtbar wären
  • Es wurde ein Problem behoben, das in einigen Aufzeichnungen zu falschen Cursordaten führte
  • Im Recorder kam es zu Programmabstürzen, wenn DivX 8 installiert war. Dieses Problem wurde behoben
  • Die Empfindlichkeit bei der Rauschunterdrückung wurde verbessert
  • Dateinamen mit Bindestrichen sollten jetzt bei Uploads zu Screencast.com korrekt ankommen
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das im Vorschaufenster eine dünne weiße Linie zu sehen war
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das ein leeres Vorschaufenster angezeigt wurde
  • Die Leistung beim Produktionsrendering wurde verbessert
  • Es wurde ein Problem behoben, das beim Upload zu YouTube auftrat
  • Es wurden einige Probleme behoben, die mit der Anzeige von Beschriftungen auf YouTube zusammenhingen
  • H.264-AVIs sollten im Camtasia Studio-Editor jetzt korrekt funktionieren
  • Zur Timeline-Symbolleiste wurden Schaltflächen zum Rückgängigmachen und Wiederholen hinzugefügt
  • Für die Dauer einer Bereichsauswahl auf der Timeline wurde ein Tooltipp hinzugefügt
  • Es wurde ein wichtiges Problem bezüglich camrec-Dateien mit Lücken in den System-Audiodaten behoben
  • Zusätzliche Fehlerbehebung

Zurück zum Anfang

 


Version 7 (Deutsche und Englische Version)

24. Mai 2011: Camtasia Studio v7.1.1

Allgemein

  • Problem behoben: Auf Computern mit höherer DPI wird der Text in manchen Installerfenstern nicht mehr abgeschnitten
  • Fehler 1722 erscheint auf Problemcomputern nicht mehr während der Installation von Camtasia Studio 

Camtasia Studio

  • Verbesserte Funktionen zum rückgängig machen von Aktionen bei Beschriftungen und Sprache-zu-Schrift
  • Während der Produktion wird der Text auf der Seite für Flash-Optionen nicht mehr abgeschnitten
  • Programmabstürze beim Arbeiten mit dem Tab Beschriftungen wurden behoben
  • Verbesserte Stabilität beim Hochladen auf YouTube
  • Programmabstürze beim Arbeiten mit Audio- und Videoclips mit unterschiedlichen Längen wurden behoben
  • Beschriftungen werden nicht mehr permanent angezeigt, wenn die Produktion gestartet wurde, während der Tab Beschriftungen aktiv war
  • Ein Fehler im Produktionsprofil für iPad wurde korrigiert, sodass jetzt in den korrekten Dimensionen produziert wird
  • Problem behoben: Auch Hotspots, die ftp:// enthalten, funktionieren nach der Produktion und Veröffentlichung auf Screencast.com
  • Problem behoben: Beschriftungen ändern nicht mehr die Position, wenn die Ansicht der Timeline vergrößert wird
  • Der Fehler, dass PIP nicht eingeschlossen wurde, wenn mit dem iPad-Profil produziert wurde, ist korrigiert
  • Ein Problem, das die Anzeige von ʺrtfʺ in Videos mit Beschriftungen, die auch in Camtasia Theater benutzt wurden, verursachte, wurde korrigiert 
  • Problem behoben: Projekte mit vielen Callouts stürzen nicht mehr ab und können produziert werden
  • Tastatur-Callouts funktionieren jetzt auch, wenn die Produktsprache nicht mit der eingestellten Sprache für  Tastatureingaben übereinstimmt
  • Ein Fehler, durch den Callouts nach dem Ändern der Größe rotiert wurden, ist korrigiert
  • Der Cursor verschwindet nicht mehr, nachdem ein Cursor-Keyframe erstellt wurde
  • Auch in anderen Browsern als dem IE funktioniert jetzt die Wiedergabe der Videos, auch wenn Doppelbyte-Zeichen mit überlagernden Steuerelementen benutzt wurden
  • Ein Fehler, der in Altprojekten (Version 5 oder frühere Versionen) eine Wellenform aber kein Audio zeigte, wurde korrigiert
  • Die Standardeinstellung für die Option ʺManuelle Störgeräuschauswahlʺ in den erweiterten Optionen im Tab Audio wurde verändert
  • Ein Fehler, bei dem Beschriftungen nach Kopieren und Einfügen im Vorschaufenster nicht angezeigt wurden, wurde korrigiert
  • Die Standardeinstellungen bei der manuellen Entfernung der Störgeräusche illustrieren jetzt besser das beabsichtigte Verhalten, wenn die Funktion zum Entfernen benutzt wird
  • Problem behoben: Auch wenn die Clip-Geschwindigkeit in Projekten aus Altversionen verändert wurde, zeigt Camtasia Studio das jetzt korrekt an
  • Ein Fehler, bei dem ein nicht im Video vorhandenes Inhaltsverzeichnis nach dem Hochladen auf Screencast.com angezeigt wurde, ist korrigiert
  • Hotspots, die so konfiguriert wurden, dass ein neues Browserfenster geöffnet wird, funktionieren jetzt wie vorgesehen 

Camtasia Recorder

  • Die gesamte Aufnahmefläche kann jetzt innerhalb eines Rechtecks angezeigt werden (statt nur die Ecken anzugeben)
  • Eine fehlerhafte Meldung, dass eine Menü-Option nicht im Recorder vorhanden ist, wurde entfernt

Camtasia Theater

  • Die Wiedergabe kann mit Klicken auf das erste Element im Inhaltsverzeichnis gestartet werden
Zurück zum Anfang

6. Juli 2010: Camtasia Studio v7.0.1

Allgemein

  • Bei der automatischen Deinstallation hängt der Prozess nicht mehr während der Deinstallation der Bibliothek
  • Ein Problem, das die Fehlermeldung "The procedure entry pointCamSetAudioLoopback could not be located message during installation" auslöste, wurde behoben
  • Neue Links in der Hilfe verlinken zu den entsprechenden Videos auf Screencast.com
  • Neue Links in der Hilfe verlinken zu den entsprechenden PDF-Dokumenten auf Screencast.com
  • Aktualisierte Hilfeinformationen innerhalb der Camtasia Studio 7 Software

Camtasia Studio

  • Fehlerkorrektur: Die während der Produktion gewählte Hintergrundfarbe wird im produzierten Output jetzt korrekt angezeigt
  • Fehlerkorrektur: Gesprochene Kommentare werden auf die gleiche Weise dargestellt, auch wenn sie auf verschiedenen Audiospuren liegen
  • Fehlerkorrektur: Ein Problem, das eine korrupte .camproj Datei bei kürzeren Aufnahmen entstehen ließ, wurde behoben
  • Fehlerkorrektur: Clips enden nicht mehr vorzeitig, wenn die Option gewählt wurde, an den Markierungen zu teilen
  • Problem behoben, dass manche Produktionen auf Screencast.com die falschen Abmessungen hatten
  • Größere Stabilität bei der Produktion und beim Rendern
  • ehlerkorrektur: Cursor-Soundeffekte und Produktion mehrerer Dateien basierend auf Markierungen verursachen keine Probleme mehr
  • Problem behoben, dass Cursoreffekte entweder Artefakte im fertigen Video verursachten oder Camtasia Studio zum Absturz brachten
  • Synchronisationsprobleme beim Ändern der Clip-Geschwindigkeit wurden behoben
  • Der Cursor wird korrekt dargestellt, auch wenn eine Farbtiefe niedriger als 32-bit eingestellt wurde
  • Problem der "Kein Codec…" Fehlermeldungen, wenn manche DirectShow Filter nicht korrekt auf dem PC registriert wurden, ist behoben
  • Problem mit fehlerhaften Bewegungen von Clips bei der Auswahl von mehreren Clips auf der Timeline mit der Umschalttaste wurde korrigiert
  • Der Fehler, dass Audoclips überlagert wurden, wenn die Dauer eines Titelclips verändert wurde, ist korrigiert
  • Bei der Audiowiedergabe wird die korrekte Timeline-Information aus der Ansicht für den Gesprochenen Kommentar angezeigt
  • Bei der Stapelproduktion wurde ein Fehler korrigiert, der fälschlicherweise anzeigte, dass die Dateien nicht die korrekte Audiolänge hätten, obwohl die Länge korrekt war
  • Verbesserte Fehlermeldungen, wenn beim Hochladen auf Screencast.com nicht unterstützte Zeichen verwendet werden
  • Ein Fehler, der bei der Produktion von MP4-Dateien in Version 7 größere Dateien entstehen ließ als in Vorgängerversionen wurde korrigiert
  • Ein Fehler, der bei der Verwendung von MP3-Dateien durch Nicht-Administratoren eine Kein-Codec-Fehlermeldung verursachte, wurde korrigiert

Camtasia Recorder

  • Ein Fehler, der die Anzeige inkorrekter Hilfethemen und Programmoptionen im Fenster für Tools verursachte, wurde korrigiert
  • Ein Problem, das während der Aufnahme zum Absturz führte, wurde behoben
  • Ein Problem, das eine Fehlermeldung über mangelnde Ressourcen verursachte, wurde behoben
  • Ein Problem, das beim Beenden einer Aufnahme, eine Fehlermeldung, dass eine Audiodatei nicht geöffnet werden kann, verursachte, wurde behoben
Zurück zum Anfang


4. Mai 2010: Camtasia Studio v7.0.0 

Allgemein:

  • Unterstützung für einige Funktionen von Windows 7 wurde hinzugefügt
  • Informationen in den Tool-Tipps und Meldungen der Anwendung wurden überarbeitet

Camtasia Studio

  • Bibliothek und einige von DigitalJuice bereit gestellte Bibliothekselemente wurden hinzugefügt
  • Cursoreffekte wurden hinzugefügt
  • Callouts für Zeichnungsbewegungen wurden hinzugefügt
  • Neue Callout-Formen wurden hinzugefügt
  • Callouts können jetzt in beliebigen Winkeln gedreht werden
  • Tastaturbefehl-Callouts wurden hinzugefügt
  • Workflow des Produktions-Assistenten für die Produktion zur Publikation auf Screencast.com wurde aktualisiert
  • Kopieren und Einfügen von Elementen auf der Timeline wurde hinzugefügt
  • Task-Liste wurde durch Registerkarten für die einzelnen Funktionsbereiche ersetzt. Damit sind die Optionen "OK" und "Abbrechen" in jeder
  • Funktionsbereichsansicht nicht mehr erforderlich
  • Die Optionsbeschreibungen im Fenster "Projekteinstellungen" wurden verbessert
  • Die SmartFocus kann jetzt wahlweise auf einen einzelnen Clip oder auf die gesamte Timeline angewandt werden
  • SmartFocus arbeitet jetzt genauer, wenn ein Zoom- oder Schwenk-Keyframe erzeugt wird
  • Anpassen der Audio-Lautstärke direkt auf der Timeline wurde hinzugefügt
  • Verbesserte Aufnahmefunktion für Systemaudiodaten auf vielen Computern
  • Problem behoben: Auf einigen Systemen mit Realtek-Audiohardware war die Funktion "Gesprochener Kommentar" nicht verfügbar
  • Präzisere Anpassungsmöglichkeiten für die Audiodaten auf der Timeline wurden hinzugefügt
  • Ein einführendes Beispielprojekt wurde hinzugefügt
  • Das Handling verschiedener Quelldateiformate wurde verbessert - insbesondere für das Format .MP4, bei dem die Fehlermeldung "Kein Codec verfügbar" erschien
  • Verbesserte Timeline-Performance nach vielen Schnitten und Bearbeitungsschritten
  • Überarbeitetes Symbol für den Wiedergabestatus und verändertes Verfahren zum Festlegen der Anfangs- und Endpunkte zum Auswählen und
  • Bearbeiten von Bereichen auf der Timeline
  • Verbesserung der Zuverlässigkeit von Hotspots in produzierten Videos
  • Verschiedene Anpassungen in der Titelclipansicht
  • Die Möglichkeit, .MP4-Dateien über FTP hochzuladen, wurde hinzugefügt
  • Problem behoben: Wenn ein Zoom & Schwenk-Keyframe hinzugefügt und das Video einige Zeit nach diesem Keyframe geteilt wurde, trat ein Flimmern auf
  • Problem behoben: Bei längeren Aufzeichnungen kam es dazu, dass Audiodaten abgeschnitten oder verzerrt wurden
  • Problem behoben: Beim Verschieben eines Projekts zwischen Computern wurde die Meldung "Datei wurde auf dem Datenträger geändert" angezeigt
  • Problem behoben: Die Produktionseinstellungen wurden zwischen verschiedenen Produktionen nicht beibehalten
  • Problem behoben: Bei der Wiedergabe von Videos im Flash-Format sprang das Video einige Frames zurück, nachdem das Ende erreicht wurde
  • Problem behoben: Audioverbesserungen wurden auf Produktionen im Format .FLV nicht angewandt
  • erbessertes Speicherhandling um Warnungen aufgrund ungenügenden Arbeitsspeichers zu vermeiden, wenn viele Elemente zur Timeline hinzugefügt werden
  • Verbessertes Verhalten der Funktion "Gehe zu Frame" bei Produktionen im Flash-Format mit Hotspots

Camtasia Recorder

  • Einige Verbesserungen bei der Anzeige von Kamera- und Mikrofonstatus auf der Benutzeroberfläche
  • Verbesserte Aufnahmeeffizienz, um höhere Frameraten zu erreichen
  • Ein Symbol für den Zugriff auf das Programm über die Taskleiste während der Aufnahme wurde hinzugefügt
  • Verbesserter Workflow zur Erleichterung der Bearbeitung im Anschluss an die Aufnahme
  • Problem behoben: .camrec-Dateien, die ohne Audiodaten aufgezeichnet wurden, enthielten einen leeren Audioclip
  • Das Hilfsprogramm Recovery.exe wurde durch eine direkt in Camtasia Recorder integrierten Wiederherstellungsfunktion ersetzt

Zurück zum Anfang

Version 6

25. August 2009: Camtasia Studio 6.0.3

Allgemein

  • Die Lizenzvereinbarung für Endbenutzer wurde aktualisiert.

Camtasia Studio

  • Eine Zusatzkomponente wurde eingefügt, damit Produktionen, die mit Camtasia für Mac erstellt wurden, auf der Camtasia Studio Timeline verwendet werden können. 
  • Fehlerbehebung: Einige .MP4 Dateien funktionierten nicht richtig auf der Timeline auf Windows 7 Betriebssystemen.
  • Fehlerbehebung: .MP4 Produktionsdateien funktionieren jetzt besser mit QuickTime und auch mit Camtasia für Mac.
  • Fehlerbehebung: Synchronisationsprobleme von Audio und Video auf der PIP-Spur wurden behoben.
  • Fehlerbehebung: Audioverbesserungen, die in früheren Versionen von Camtasia Studio enthalten waren, werden nicht mehr ignoriert.
  • Ein Fehler, bei dem manche MP4-Dateien nach der Produktion Titelclips oder Bilder in mangelhafter Qualität beim Abspielen in Quicktime zeigten, wurde korrigiert.

Camtasia Recorder

  • Fehlerbehebung: Ein Problem, das den Recorder zum beim Start zum Absturz brachte, wurde behoben.

31. Marz 2009: Camtasia Studio 6.0.2

Allgemein

  • Produkt-Branding und Logos wurden aktualisiert 
  • Camtasia Recorder mit komplett überarbeitetem Erscheinungsbild.
  • Neue Kurztasten zur einfacheren Bearbeitung
  • Neue Option: Camtasia Recorder beim Systemstart laden
  • Neue Option: Produktregistrierung auf der TechSmith-Website
  • Neue Funktion: Audiospuren können von Videospuren getrennt und unabhängig bearbeitet werden
  • Neue Funktion: Gemeinsames Verschieben mehrerer Clips auf der Timeline
  • Aufhebung des Limits von maximal 1280 x 1024 dpi für Bilddateien
  • Neue Funktion: Import von MOV-Dateien und Bearbeiten über die Timeline
  • Neue Funktion: MP4-Dateien können in die Timeline eingefügt und bearbeitet werden
  • Neue Funktion: TechSmith Video SWF-Dateien können in die Timeline eingefügt und bearbeitet werden
  • Neue Funktion: Anpassen der Ein- und Ausblendgeschwindigkeit für Callouts
  • Audio-Editor ist keine eigenständige Anwendung mehr
  • Live-Ausgabe-Treiber wurde aus Camtasia Recorder entfernt
  • Zusätzliche Tastenkombinationen für verschiedene Bearbeitungsfunktionen
  • Neue Option: Perspektivische Neigung in der Zoom & Schwenk-Ansicht
  • Neue Funktion: Ausgabe von MP4-Dateien mit H.264-Video und AAC-Audio
  • FLV als Produktionsoption entfernt
  • Kostenlose, verbesserte Screencast.com-Integration 

Studio

  • Aktualisierte und verbesserte Produktionsprofile 
  • Neue Option: "Seitenverhältnis beibehalten" in den Projekteinstellungen
  • Neue Funktion: Übergangsgeschwindigkeit verarbeitet nicht-integrale Zahlenwerte
  • Neue Funktion: Bilddauer verarbeitet nicht-integrale Zahlenwerte
  • Fehlerbehebung: DV AVI-Clips konnten nicht auf der Timeline wiedergegeben werden
  • Fehlerbehebung: Smart Focus wurde als Option angeboten, wo es nicht benötigt wurde
  • Fehlerbehebung: Verwendung der ungültigen Zeichen '&' und '<' in den produzierten Titeln von ExpressShow-Produktionen
  • Fehlerbehebung: Funktion "Rückgängig" funktionierte nicht, wenn leere Zeilen aus der Timeline gelöscht wurden
  • Option "Index hinzufügen" wurde aus der WMV-Produktion entfernt. Alle WMV-Produktionen sind jetzt mit einem Index versehen
  • Fehlerbehebung: Bei deaktivierter Option "Schatten hinzufügen" unter "Callouts" konnten einige Callout-Stile nicht geändert werden
  • Fehlerbehebung: Bei SWF-Produktionen wurde die Seite "Zusammenfassung der Antworten" nicht richtig angezeigt
  • Fehlerbehebung: Beim Import von MPEG-Dateien kam es zu Programmabstürzen, wenn kein passender Codec verfügbar war
  • Fehlerbehebung: Die Größe der fertigen Produktion wurde nicht korrekt angezeigt
  • Fehlerbehebung: Beim Doppelklick auf einen PIP-Clip auf der Timeline wurde das Dialogfenster "PIP ändern" nicht korrekt angezeigt
  • Fehlerbehebung: Bei ExpressShow- und SCORM-Produktionen wurde die benötigte HTML-Datei nicht generiert
  • Fehlerbehebung: Audioverbesserungen wurden ignoriert, wenn AVI-Produktionen auf mehrere Dateien verteilt wurden
  • Fehlerbehebung: Fehlerhafte Abfolge beim Drücken der Tabulatortaste im Dialogfeld "Titelclip"
  • Fehlerbehebung: Bei bestimmten Sequenzen mit erweiterten Frames in CAMRECs ohne Audiodaten fiel die Videoproduktion kürzer als gewünscht aus
  • Neue Funktion: Videoclips können über das Kontextmenü basierend auf der Schiebereglerposition zur Timeline hinzugefügt werden
  • Fehlerbehebung: Beim Löschen eines Clips mit 3 oder mehr Callout-Verknüpfungen aus der Timeline kam es zu einem ungültigen Argumentaufruf 

Add-In für PowerPoint:

  • Fehlerbehebung: Foliennotizen aus PPT 2007 wurden nicht importiert 

MenuMaker:

  • Fehlerbehebung: Beim Sortieren nach Typ und anschließendem Bearbeiten der Parameter kam es zu Programmabstürzen 
Zurück zum Anfang

Version 5

19. Juni 2008: Camtasia Studio 5.1.0 

Allgemein

  • Eine Produktionsoption für iPod Touch/iPhone-Geräte von Apple wurde hinzugefügt.
  • Möglichkeit zur Vergrößerung/Verkleinerung der Timeline während der Bearbeitung mittels STRG + Mausrad hinzugefügt.
  • Option für die Produktion von FLV-Dateien in ExpressShow hinzugefügt.
  • Minimalanforderungen für QuickTime wurden auf Version 7.2.0 oder höher aktualisiert.
  • Der Workflow, um Callouts hinzuzufügen oder mit ihnen zu arbeiten, wurde geändert.
  • Es wurde eine erweiterte Schattierungs-Option für Callouts hinzugefügt.
  • Behebung eines Problems, das bei einigen Benutzern zu einer Fehlermeldung bei der Flash-Installation während der Installation von Windows Vista führen würde.
  • Die Standardeinstellungen von QuickTime MOV wurden aktualisiert und verwenden jetzt H.264 + AAC
  • Die Anwendung Camtasia Theater wurde aktualisiert und geändert, um eine Verbesserung von Workflow und Optionen zu erreichen.
  • Möglichkeit, auf der Timeline über eine Spur für Audio 3 zu verfügen, wurde hinzugefügt.
  • Möglichkeit, Camtasia Relay-Inhalte zu bearbeiten, wenn der Camtasia Relay Client Recorder auf dem System installiert ist, wurde hinzugefügt.
  • Ein markiertes Callout wurde als Option hinzugefügt.
  • Ein Scheinwerfer-Callout wurde als Option hinzugefügt.

Recorder

  • Das Problem, das zu einer Fehlermeldung führt, wenn in AVI aufgezeichnet und die Aufnahme unterbrochen wird, wurde behoben.
  • Das Problem, dass die Recorder-Benutzeroberfläche in einer falschen Größe angezeigt wird, wenn der Recorder in der Taskleiste aus einem minimierten Zustand wiederhergestellt wird, wurde behoben.

Studio

  • Das Problem, dass seltsame Ergebnisse angezeigt werden, wenn die Größe der Timeline in einem zweiten Monitor geändert wird, wurde behoben.
  • Das Problem, dass Benutzer während der Ansicht 'Kamera aufnehmen' in die Storyboard-Ansicht wechseln können, wurde behoben.
  • Das Problem, dass die Option 'FastStart' nicht funktioniert, wenn in einem Apple QuickTime MOV Format produziert wird, wurde behoben.
  • Das Problem, dass die Verwendung der unverankerten TOC-Option mit ExpressShow-Produktionsvorlagen zu einer Änderung der Seitenverhältnis-Einstellungen führt, wurde behoben.
  • Das Problem, dass die Datei, nachdem sie auf Screencast.com hochgeladen wurde, nicht richtig funktioniert, wenn sie mit der Option 'PPT-Datei erschließen' in Office 2007 produziert wurde, wurde behoben.
  • Eine Warnmeldung wurde hinzugefügt, wenn Sie mit dem Produktionsprofil 'Blog' produzieren und sich ein Non-Side-by-Side-PIP-Video auf der Timeline befindet.
  • Das Problem, dass die Produktion mit dem Produktionsprofil 'Blog', während sich ein Quiz auf der Timeline befindet, zu einem zugeschnittenen Quiz führt, wurde behoben.
  • Die voreingestellten Aufnahmegrößen wurden aktualisiert und beinhalten jetzt die Größe 720 x 576 zur Unterstützung von PAL-Video Standards.
  • Das Problem, dass Hotspots während einer Produktion mit einer ExpressShow-Vorlage nicht wie erwartet arbeiten, wurde behoben.
  • Das Problem, dass die zweite von zwei identischen CAMREC-Dateien auf der Timeline kein Video für die zweite Datei anzeigt, wurde behoben.
  • Das Problem, dass die Schaltfläche für Berichterstellungen zu Quiz und Umfragen während einer Produktion mit einer ExpressShow-Vorlage nicht zur Verfügung steht, wurde behoben.
  • Das Problem, dass Web-Produktionsprofile keine überlagernden und geschlossenen Beschriftungen zulassen, wurde behoben.
  • Das Problem eines Absturzes bei der Produktion eines Flash-SWF-Formats mit 44.100 kHz, Stereo, 128 KBit/s, wurde behoben.
  • Die Sicherheitslücke, die eine siteübergreifende Attacke (XSS) mittels einer böswilligen, an die Datei controller.swf übertragenen URL möglich macht, wurde behoben.
  • Das Problem, dass FLV-Produktionen die Seite 'Zusammenfassung der Antworten' nicht wie erwartet anzeigen, wurde behoben.
  • Das Problem, dass die Schaltfläche 'E-Mail senden' nicht mit ExpressShow funktioniert, wenn die Flash Player Version 9.0.115 installiert ist, wurde behoben.
  • Das Problem eines Absturzes, wenn die Übergangseffekte auf der Timeline mittels des Kontextmenüs geändert werden, wurde behoben.
  • Das Problem, das zu einem Neustart eines mit Flash produzierten Videos mit Quiz führt, nachdem das Quiz unterbrochen wird, wurde behoben.
  • Das Problem, dass in einem erstellten iPod-Video eventuell eine Videospur fehlt, wenn in WMV produziert und iPod als zusätzliche Ausgabe gewählt wird, wurde behoben.
  • Es wurde eine Änderung implementiert, damit Callouts, basierend der Cursorposition, zuverlässig der Timeline hinzugefügt werden.
  • Die Option, dass die Recorder-Benutzeroberfläche bei Deaktivierung von 'Während Aufnahme auf ein Symbol in der Taskleiste minimieren' immer angezeigt wird, wurde behoben.
  • Das Problem, dass das Profil keine überlagernden Beschriftungen produziert, wenn ausgewählt wurde, dass Beschriftungen angezeigt und überlagert werden sollen, wurde behoben.
Zurück zum Anfang


12. Februar 2008: Camtasia Studio 5.0.2 

Studio

  • Kein Absturz mehr, wenn als SWF mit MP3 Audio in Version 5.0.1 produziert wurde.
Zurück zum Anfang


08. Januar 2008: Camtasia Studio 5.0.1 

Allgemein

  • Keine Fehlermeldung „schwerwiegender Fehler“, wenn unter Windows Vista installiert wird.
  • Lautstärke Volumenanzeiger funktioniert jetzt auch mit dem Samson CO1U USB Mikrofon.
  • Audio wird mit den korrekten Mono- oder Stereo-Einstellungen aufgenommen.

Recorder

  • Ein Anzeigeproblem mit dem Hauptfenster des Recorders wurde korrigiert.
  • Eine neue Kurztastenbelegung für „Letzter Bereich“ wurde ergänzt.
  • Die Routine, mit der PopUps innerhalb des aufgenommenen Bereichs erscheinen, wurde verbessert.

Studio

  • Produzierte Flash SWF-Dateien mit MP3-Audio werden jetzt auch mit der neuesten Flash-Player Version ohne Tonverzerrungen und hohe Misstöne abgespielt. Wenn Sie SWF-Dateien mit einer älteren Version als 5.0.1 erstellt haben und Tonverzerrungen auftauchen, dann lesen Sie bitte diesen Artikel.
  • Auch wenn Dateien auf einen Apple iTunes mit QuickTime 7.2 oder spätere Version übertragen werden, werden sie nun korrekt angezeigt.
  • iPod Produktionen mit den vorhanden Voreinstellungen werden jetzt korrekt auf Screencast.com hochgeladen.
  • Der Output Video-Dateiname wird jetzt korrekt angezeigt, anstelle des .Camproj-Dateinamens, wenn auf Screencast.com hochgeladen wird.
  • Auch andere als HTML Outputs werden jetzt korrekt auf Screencast.com hochgeladen.
  • Der Flash TOC Link zeigt während der Erstellung der Produktionsvoreinstellungen die korrekte Registerkarte der Einstellungen.
  • Die TOC Dimensionen werden bei der ExpressShow-Produktion korrekt gespeichert.
  • Auch polnische Schriftzeichen werden jetzt in Callouts, Beschriftungen und Titelclips korrekt angezeigt.
  • Auch wenn alte Projekt in Version 5 importiert werden, ist die Audioaufnahme unverändert.
  • Doppelklicken auf einem Zoom & Schwenk-Keyframe bringt den Keyframe nicht mehr auf Vollbild-Anzeige.
  • Flash-Media werden sofort abgespielt und nicht mehr - wie in einigen Fällen zuvor – pausiert.
  • Auch lange .camrec-Dateien werden jetzt korrekt produziert, ohne Absturz von Camtasia Studio.
  • Die F1-Taste öffnet jetzt auch im Produktionsvorschau-Manager die Hilfedatei.
  • Der PIP-Deckkraft-Schieberegler funktioniert jetzt auch, wenn ein Scrollrad auf der Maus verwendet wird.
  • Es erscheint kein Wasserzeichen im Vorschaufenster, wenn eine Produktion abgebrochen wurde.
  • Benutzerdefinierte Callouts werden korrekt importiert, wenn eine gezippte Projektdatei mit Standard-Callouts importiert wird.
  • FTP-Profile bleiben gespeichert, auch wenn die Produktion abgebrochen wurde.
  • Namen für Standard-Callouts werden korrekt identifiziert, wenn Elemente im Callout-Manager unter Windows Vista ausgewählt werden.
  • Auch WAV-Dateien, die über eine Stunde lang sind, werden korrekt im Produktions-Assistenten verarbeitet.
  • Gesprochener Kommentar auf der Timeline wird nicht mehr inkorrekt still geschaltet.
  • Ein Konflikt zwischen Callouts und Beschriftungen, der dazu führte, dass Callouts in der Größe fixiert wurden, wurde behoben.
  • Hortspots funktionieren jetzt erwartungsgemäß auch in ExpressShow-Produktionen.
  • Eine Korrektur für Titelclips: Das grüne Rechteck verschwindet jetzt nicht mehr, wenn ein Video in die Timeline eingefügt wird.
  • FLV-Produktionen, die geteilt wurden, werden jetzt funktionsgemäß wiedergegeben.
  • Zoom-Keyframes werden korrekt auf der Timeline platziert, auch wenn Frames in einem vergrößerten Clip erweitert werden.

Audio Editor

  • Es erfolgt kein Absturz mehr, wenn versucht wird, PNG-Dateien im Audio-Editor zu öffnen.

PowerPoint Add-In

  • Es gibt eine neue Option, Ebenenfenster aufzunehmen oder nicht, im PPT-AddIn.

Theater

  • Die Scrolleiste behindert nicht mehr die Video-Steuerelemente im produzierten Video.
Zurück zum Anfang


20. November 2007: Camtasia Studio 5.0.0 

Allgemein

  • Die Ausführung unter Windows 2000 wird nicht mehr unterstützt. Camtasia Studio 5.0 kann nur unter Windows XP und Windows Vista ausgeführt werden.
  • Das Problem, dass die Bibliotheksordner bei der Aktualisierung des Produkts von Version 4.00 auf Version 4.0.1 oder 4.0.2 nicht erstellt werden, wurde behoben.
  • Anwendung 'CamDiag.exe' wurde aus der Produktinstallation entfernt.
  • Alle Hinweise auf eine Schulversion, die möglicherweise in Spezialversionen von Camtasia Studio angezeigt wurden, wurden entfernt.
  • Die Symbole und Grafiken wurden für das neue Layout der Version 5.0.0 aktualisiert.
  • Camtasia Effects kann nicht mehr neben der Version 5.0.0 von Camtasia Studio installiert werden.
  • Cinderella-Tutorial und -Mediendateien wurden aus der Produktinstallation entfernt.
  • An der Lizenzvereinbarung für Camtasia Studio wurden einige Änderungen vorgenommen.

Recorder

  • Der Workflow wurde geändert, um den Aufnahmevorgang zu optimieren.
  • Eine Methode zur Größenanpassung wurde hinzugefügt, um Anwendungen während der Aufnahme zentriert und konsistent zu halten.
  • Fadenkreuze wurden hinzugefügt, um den Auswahlvorgang zu verbessern.
  • Die Symbolleiste für die Aufnahme kann jetzt vom Benutzer angepasst werden.
  • Der Hintergrund wird jetzt verdunkelt, wenn nicht im Vollbildmodus aufgezeichnet wird.
  • Die Mausposition kann jetzt automatisch auf die Position vor der Pause zurückgesetzt werden.
  • Die Energiespareinstellungen des Betriebssystems können jetzt bei längeren Aufnahmen deaktiviert werden.
  • Effekte > Sound > Cursor-Sounds wurde in Mausklick-Sounds geändert.
  • Das Problem unter Windows Vista, bei dem andere Anwendungen sich bei Mausaktionen unnormal verhalten, wurde behoben.
  • Das Problem, dass nicht standardmäßige Cursor in aufgezeichneten Videos immer auf 32 x 32 Pixel gestreckt werden, wurde behoben.

Studio

  • Der Willkommensbildschirm wurde geändert und enthält jetzt Optionen für Tutorial-Videos und eine Liste der zuletzt geöffneten Projekte.
  • Die SmartFocus-Funktion wurde hinzugefügt.
  • Eine Funktion zur FTP-Ausgabe wurde hinzugefügt.
  • Eine Produktion kann jetzt auf Screencast.com oder FTP hochgeladen werden, auch wenn sie noch nicht abgeschlossen ist.
  • Projekteinstellungen wurden hinzugefügt.
  • Der Editor verwendet jetzt 30 Frames pro Sekunde statt pro Hundertstelsekunde.
  • Die Zeitanzeigen wurden so aktualisiert, dass sie jetzt die neue Zeitlinie mit 30 Frames pro Sekunde anzeigen.
  • Die Zoomansicht ist nun benutzerfreundlicher.
  • Übersichtstext wurde aus einigen Ansichten entfernt.
  • Die Task-Liste kann jetzt an neue Funktionen angepasst werden und Optionen bereinigen.
  • Eine neue Methode zur Produktion von FLV-Dateien wurde implementiert.
  • Es wurde eine 3D-Rand-Option für Callouts hinzugefügt.
  • Eine Funktion zum autom. Speichern wurde hinzugefügt.
  • Eine Methode wurde hinzugefügt, bei der DirectShow-Filter nur auf der Grundlage einer Positivliste verwendet werden.
  • Ein neuer Onyx-basierter Controller für Flash-Ausgaben wurde hinzugefügt.
  • Die Option zum Produzieren einer einzelnen SWF-Datei (ExpressShow- Vorlage) wurde hinzugefügt.
  • Ein Schieberegler zum Einstellen der Zoom & Schwenk-Geschwindigkeit wurde hinzugefügt.
  • 7 neue Übergangseffekte wurden hinzugefügt.
  • Eine neue zielgerichtete Funktion wurde als eine Zoom & Schwenk-Option hinzugefügt.
  • Eine Option zum Umbenennen von Callouts über das Kontextmenü der Timeline wurde hinzugefügt.
  • Eine Option zum Einfügen desselben Übergangseffekts zwischen allen Clips auf der Timeline wurde dem Kontextmenü der Timeline hinzugefügt.
  • Einige neue Produktionsprofile wurden auf der Grundlage der Einstellungen im neuen Dialogfeld für die Projekteinstellungen hinzugefügt.
  • Das Problem, dass für auf der PIP-Spur positionierte Bilder Thumbnails nicht ordnungsgemäß angezeigt wurden, wurde behoben.
  • Das Problem, dass die Option 'Leere Spuren entfernen' für die Callout- Spur auf der Timeline nicht ordnungsgemäß funktioniert, wurde behoben.
  • Der Begriff 'Hot Spot' wird jetzt zusammengeschrieben: 'Hotspot'.
  • Einige Abstandsprobleme, die in den produzierten XML-Dateien gefunden wurden, wurden behoben.
  • Das Problem, dass die Änderung eines Übergangseffekts mithilfe des Kontextmenüs der Timeline nicht ordnungsgemäß funktioniert, wurde behoben.
  • Das Problem, dass die produzierten Dateien aufgrund ungültiger Zeichen in den Produktionstiteln nicht wiedergegeben werden, wurde behoben.
  • Dass Problem, dass die Produktion einer kleinen Auswahl aus der Timeline über die Option 'Auswahl produzieren als' verhindert wird, wenn die gesamte Timeline das Limit von 16.000 Frames im SWF-Format überschreitet, wurde behoben.
  • Das Problem, dass bei der Stapelproduktion der Produktionsfortschritt nicht ordnungsgemäß aktualisiert wurde, wurde behoben.
  • Die Einschränkung, dass der Markierungsname für die Zusammenfassung der Antworten beim Anpassen eines Inhaltsverzeichnisses während der Produktion nicht umbenannt werden kann, wurde korrigiert.
  • Das Problem, dass die vertikale Bildlaufleiste beim Anzeigen der Audioverbesserungen nicht ordnungsgemäß funktioniert, wurde behoben.
  • Das Problem, dass mit Camtasia Studio produzierte SWF-Dateien nicht die korrekte Anzahl von Frames enthalten, wurde behoben.
  • Unterstützung für die Snagit Output-Zusatzanwendung wurde in Camtasia Studio implementiert.
  • Das Problem, dass Camtasia Studio die Option, aufzuzeichnen, was Sie hören, auf einigen Systemen nicht ordnungsgemäß erkennen kann, wurde behoben.
  • Das Problem, dass unter Windows Vista während der Wiedergabe produzierter Inhalte Bildlaufleisten angezeigt werden, obwohl sie nicht erforderlich sind, wurde behoben.
  • Das Problem, dass die Wiedergabe von Flash-Ausgaben beim Klicken auf einen Hotspot während der Wiedergabe nicht gestoppt wird, wurde behoben.
  • Wiederholtes Wort in der Ansicht 'Kamera aufnehmen' wurde entfernt.
  • Durch Doppelklicken auf einen Clip in der Videospur der Timeline wird nur dieser Clip ausgewählt.
  • Die Dateierweiterung CAM, die in Versionen von Camtasia Studio vor Version 2.0 verwendet wurde, wird nicht mehr unterstützt.
  • Eine Option zur anfänglichen Anzeige von Beschriftungen für Flash- Produktionen wurde implementiert.
  • Das Problem, dass bei der Stapelproduktion mehrerer Projekte mit unterschiedlichen Titelclips die Titelclips in den Projekten vertauscht werden, wurde behoben.
  • Das Problem unter Windows Vista, dass das Desktop-Thema geändert wird, wenn der Bildschirmschoner nach kurzer Zeit wieder beendet wird, wurde behoben.
  • Das Layout des Dialogfelds 'Optionen' wurde entsprechend anderen Änderungen in der Anwendung angepasst.
  • Das Problem, dass über die Aktion 'Rückgängig' keine Zoom & Schwenk- Keyframes entfernt werden können, wurde behoben.
  • Das Problem eines Absturzes von Camtasia Studio bei der Eingabe eines Titels mit mehr als 259 Zeichen wurde behoben.
  • Das Problem, dass der Abschnitt 'Details' beim CAMV-Audioformat nicht ordnungsgemäß aktualisiert wird, wurde behoben.
  • Das Problem eines möglichen Absturzes beim Arbeiten mit großen Projekten über einen langen Zeitraum wurde behoben.
  • Das Problem, dass beim Ändern des temporären Ordners für die Stapelproduktion der Ordner tatsächlich nicht geändert wird, wurde behoben.
  • Das Problem, dass die Option zum Einfügen der PPT-Datei im Produktions- Assistenten angezeigt wird, wenn sie ausgeblendet sein sollte, wurde behoben.
  • Das Problem, dass die Breite des Inhaltsverzeichnisses sich bei der Verwendung eines einzelnen Produktionsprofils verdoppelt, wurde behoben.
  • Das Problem unter Windows Vista, dass beim Hinzufügen von Beschriftungen das Vorschaufenster schwarz wird, wurde behoben.
  • Das Problem, dass Callouts bei Verwendung der Option 'Letzten Videoframe automatisch verlängern' für den gesprochenen Kommentar nicht erweitert werden, wurde behoben.
  • Beim Entfernen von Zoom & Schwenk-Keyframes wurde eine Funktion zum Rückgängigmachen hinzugefügt.
  • Die Option 'Audio speichern unter...' im Menü 'Datei' wurde konsolidiert.
  • Das Problem, dass die Option 'Leere Spuren entfernen' für Callouts nicht funktioniert, wurde behoben.
  • Das Problem eines Absturzes bei der Eingabe eines Titelclipnamens mit mehr als 260 Zeichen wurde behoben.
  • Das Problem, dass der Abschnitt 'Details' für CAMV-Produktionen nicht ordnungsgemäß aktualisiert wird, wurde behoben.
  • Das Problem, dass das Audio einer durch Stille ersetzten Audiospur zu hören ist, wurde behoben.
  • Das Problem, dass die Wiedergabe einiger Side-by-Side-Produktionen vor dem Ende gestoppt wird, wurde behoben.
  • Das Problem eines möglichen Absturzes beim Arbeiten mit großen Projekten von 200 MB oder mehr wurde behoben.
  • Das Problem, dass Audioverbesserungen nicht auf die Spur für Audio 2 angewendet werden, wurde behoben.
  • Es wurde eine Option hinzugefügt, mit der allen Positionen auf der Timeline derselbe Übergangseffekt hinzugefügt werden kann.
  • Das Problem mit Stapelproduktionen und der Erstellung temporärer Dateien wurde behoben.
  • Die Option 'Frame erweitern' wird ausschließlich auf erweiterbare Clips auf der Timeline angewendet.
  • Dem Callout-Kontextmenü wurde eine Option zum Umbenennen hinzugefügt.
  • Den Informationen in der Infobox wurde die internationale Build-Nummer hinzugefügt.
  • Das Menü 'Tools' > 'Optionen' wurde entsprechend der neuen Funktionen geändert.
  • Dem Kontextmenü der Timeline und dem Menü 'Bearbeiten' wurde die Option 'Auf Auswahl zuschneiden' hinzugefügt.
  • Beschriftungen können für Flash-Produktionen jetzt unter dem Video angezeigt werden.
  • Das Problem, dass der Text eines vorherigen Titelclips in einem neuen Titelclip verwendet wird, wurde behoben.
  • Das Kontrollkästchen 'Nur Profile der Bildschirmaufzeichnung' wurde aus der Produktion von Windows Media-Dateien entfernt.
  • Die Option 'Strecken zum Anpassen' wurde aus der Produktion von Dateien, die nicht im Flash-Format vorliegen, entfernt.
  • Die Registerkarte für die ScreenDraw-Optionen wurde aus dem Dialogfeld 'Effekte' > 'Optionen' entfernt.
  • Das Problem, dass die Option 'Was Sie hören' auf einigen Systemen nicht richtig aktiviert wurde, wurde behoben.
  • Das Problem, dass das Inhaltsverzeichnis nicht richtig funktioniert, wenn Windows Media-Dateien produziert werden, die Markierungsnamen mit ungültigen Zeichen enthalten, wurde behoben.

PowerPoint Add-in

  • Das Problem, dass die Folientitel nicht richtig angezeigt werden, wenn die Produktion unmittelbar nach der Aufnahme mit dem PowerPoint Add-In erfolgt, wurde behoben.
  • Das Problem, dass das PowerPoint Add-In Einstellungen nicht richtig speichert, wenn bestimmte Einstellungen mit PowerPoint 2007 unter Windows Vista verwendet wurden, wurde behoben.
  • Das Problem, dass bestimmte Side-by-Side-Produktionen im Flash-Format, die PowerPoint, Video, Audio und eine PIP-Spur umfassen, kein Audio enthalten, wurde behoben.
  • Das Problem, dass die Aufnahme vorzeitig beendet wird, wenn die Tastenkombination für Stopp und die Option zum Fortsetzen der Aufnahme ausgewählt werden, wurde behoben.
  • Das Problem, dass die letzte Folie einer Präsentation nicht richtig aufgezeichnet wird, wurde behoben.

Theater

  • Standardmäßig entspricht der Projektname dem Titel des Menüs.
  • Das Problem, dass die Menübreite nicht für zukünftige Projekte gespeichert wird, wurde behoben.
Zurück zum Anfang