Cursorausgleich

Mit dem Cursorausgleich-Effekt in Camtasia können Sie die Cursorbewegungen in Ihren Bildschirmaufnahmen ausgleichen.

tutorial

Cursorbewegungen in Bildschirmaufzeichnungen ausgleichen

Mit dem Effekt „Cursorausgleich“ wirken Ihre Bildschirmaufnahmen in Camtasia noch überzeugender. Er wird auf die Bewegung des Mauszeigers zwischen zwei Punkten angewendet und sorgt dafür, dass sie als gerade Linie dargestellt wird.

Cursorausgleich-Effekt verwenden

Damit Sie den Cursorausgleich-Effekt anwenden können, muss die Bildschirmaufnahme auf Ihrer Timeline Cursordaten enthalten. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn Sie Ihren Bildschirm mit Camtasia aufzeichnen.

Ziehen Sie den Effekt „Cursorausgleich“ aus dem Tab „Cursoreffekte“ auf den Clip in der Timeline.

Länge und Zeit anpassen

Der Effekt wird auf den gesamten Clip angewendet. Am besten ändern Sie das und wenden ihn nur auf die Stellen an, wo sich der Mauszeiger bewegt. Um die Länge des Effekts anzupassen, klicken Sie auf das rechte oder linke Ende und ziehen es an die gewünschte Position. Sie können den Effekt auch mit gedrückter Maustaste verschieben, um ihn noch genauer im Clip zu positionieren.

Mehrere Stellen in einem Clip ausgleichen

Sie können den Mauszeiger an mehreren Stellen in einer Aufnahme ausgleichen. Ziehen Sie dazu den Effekt wiederholt auf den Clip und passen Sie jeweils Länge und Position an.

Effekt anpassen

Einstellungen für den Cursorausgleich-Effekt können im Eigenschaftenfenster vorgenommen werden.

Im Feld Dauer legen Sie fest, wie lange die Bewegung des Mauszeigers zwischen zwei Punkten dauert.

Im Feld Verzögerung stellen Sie ein, wie lange der Cursor vor und nach einem Klick pausiert. So stellen Sie sicher, dass Klicks und Bewegungen im richtigen Augenblick ausgeführt werden.

Mit der Option Beschleunigung wirkt die Cursorbewegung natürlicher. Diese Option lässt sich über das Kontrollkästchen aktivieren oder deaktivieren.

Wenn die Option Cursorpausen erkennen aktiv ist, werden Pausen, bei denen der Mauszeiger sich mindestens eine Sekunde lang nicht bewegt, erkannt und als Punkt auf dem Cursorpfad übernommen. Ist die Option nicht aktiv, werden nur Klicks in den Cursorpfad einbezogen.

Cursor smoothing properties