Gestochen scharfe Videoaufnahmen

Erfahren Sie, wie Sie Aufnahmeabmessungen, Projekteinstellungen und Exporteinstellungen festlegen können, um ein gestochen scharfes Video zu erhalten.

tutorial

Themen in diesem Tutorial:

Die folgenden Einstellungen beeinflussen die Videoqualität:

  • Aufnahmeabmessungen: Die Größe der Aufnahme. Wenn Sie den ganzen Bildschirm aufnehmen, entsprechen die Aufnahmeabmessungen in der Regel der Auflösung Ihres Monitors.
  • Projekteinstellungen: Die Größe Ihrer Leinwand in Camtasia, die Bearbeitungs-Framerate und die Audiopegel.
  • Exporteinstellungen: Die Exporteinstellungen sind die Optionen, die Sie beim Exportieren Ihres Videos auswählen. Dazu gehört auch die Größe des Videos.

Passen Sie diese Einstellungen an, um Videoaufnahmen in hoher Qualität zu machen.

Aufnahmeabmessungen

Eine Möglichkeit, ein Bildschirmvideo gestochen scharf wiederzugeben, besteht darin, es in der Originalgröße zu zeigen.

Wenn ein Video in einem größeren oder kleineren Format als die ursprüngliche Aufnahme abgespielt wird, wird das als „Skalieren“ bezeichnet. Das Skalieren von Videos beeinträchtigt die Bildqualität. Sie wirken dann unscharf oder verzerrt. Unter Tipps zum Skalieren erfahren Sie, in welchen Fällen ein Video skaliert werden sollte und wie Sie die Skalierung sinnvoll nutzen können.

Tipp: Beginnen Sie mit den Aufnahme-Abmessungen.

Wenn Sie die vorgesehenen Abmessungen des endgültigen Videos kennen, geben Sie diese Werte bei der Aufnahme in die Felder für die Breite und Höhe ein. Siehe Aufnehmen – Bearbeiten – Weitergeben.

Projekteinstellungen

Beim Bearbeiten des Projekts können Sie die Leinwandabmessungen, die Bearbeitungs-Framerate und die Audiopegel festlegen.

Leinwandabmessungen

Sobald die Aufnahme vorliegt, stellen Sie die Abmessungen der Leinwand auf die Werte der Aufnahmeabmessungen ein.

Tipp: Ändern Sie die Leinwandabmessungen, bevor Sie mit der Bearbeitung des Videos beginnen.

Wenn Sie die Abmessungen nach der Bearbeitung ändern, können bearbeitete Elemente verzerrt werden.

  1. Wählen Sie Dropdownmenü Vergrößerung > Projekteinstellungen.
    Projekteinstellungen im Dropdownmenü Vergrößerung
  2. Das Dialogfeld „Projekteinstellungen“ wird angezeigt.
    • Um eine Standard-Videogröße zu verwenden, klicken Sie auf Leinwandabmessungen (Windows) oder Abmessungen (Mac) und wählen Sie ein Profil aus.
      Profile für Leinwandabmessungen
    • Um die Breite und Höhe selbst festzulegen, klicken Sie auf Leinwandabmessungen und wählen Sie Benutzerdefiniert. Geben Sie die Abmessungen (in Pixeln) in die Felder Breite und Höhe ein.
      Felder für Breite und Höhe
      Hinweis: Klicken Sie auf das Schloss-Symbol Schloss-Symbol, um das feste Seitenverhältnis zu aktivieren oder zu deaktivieren.
  3. Klicken Sie auf Übernehmen.

Bearbeitungs-Framerate

Die Framerate variiert in der Regel innerhalb eines Videos. Um die Videoqualität zu erhalten, sollte ein Video mit derselben Framerate aufgenommen, bearbeitet und weitergegeben werden.

Hinweis: Wenn Sie ein Video bei einer hohen Framerate (60 fps) bearbeiten und exportieren möchten, müssen auch die Videoclips auf der Timeline die entsprechende Framerate aufweisen.

  1. Um die tatsächliche Framerate eines Medienelements anzuzeigen, klicken Sie in der Clip-Auswahl mit der rechten Maustaste (Windows) bzw. bei gedrückter Ctrl-Taste (Mac) auf das Element und wählen Sie Details.
    Kontextmenü für Medien
  2. Wählen Sie Dropdownmenü Vergrößerung > Projekteinstellungen > Framerate, um die Bearbeitungs-Framerate zu ändern.
    Framerate in den Projekteinstellungen
  3. Klicken Sie auf Übernehmen.

Angleichen der Audiopegel

Zu einem hochwertigen Video gehört auch klarer, sauberer Ton. Aktivieren Sie die Option Lautstärke automatisch normalisieren, um die Lautstärke in allen Clips automatisch anzupassen, damit alle Audioclips in einem Projekt einheitlich laut sind.
Ursprüngliche und automatisch normalisierte Tonspur (Beispiel)

  1. Wählen Sie die Option Dropdownmenü Vergrößerung > Projekteinstellungen.
    Projekteinstellungen im Dropdownmenü Vergrößerung
  2. Aktivieren Sie die Option Lautstärke automatisch normalisieren per Klick.
    Option „Lautstärke automatisch normalisieren“
  3. Klicken Sie auf Übernehmen.

Weitere Informationen zum Optimieren der Audioqualität finden Sie unter Audioeffekte hinzufügen.

Exporteinstellungen

Um die Qualität zu erhalten, sollten beim Aufnehmen, Bearbeiten und Exportieren des Videos dieselben Abmessungen und dasselbe Seitenverhältnis verwendet werden. Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus, um ein Video mit den bei der Bearbeitung verwendeten Projektabmessungen zu exportieren:

Windows:

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Exportieren und wählen Sie Lokale Datei.
  2. Geben Sie einen Dateinamen ein und wählen Sie einen Speicherort für die Datei aus.
  3. Klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen.
  4. Wählen Sie im Tab Abmessungen die Option Aktuelle Projektabmessungen aus.
  5. Klicken Sie auf Exportieren.

Mac:

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Exportieren und wählen Sie Lokale Datei.
  2. Geben Sie im Feld Dateiname einen Dateinamen ein und wählen Sie einen Speicherort.
  3. Wählen Sie im Dropdown-Menü Dateiformat die Option Exportieren als MP4.
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Optionen.
  5. Wählen Sie im Tab Abmessungen die Option Aktuell und klicken Sie auf OK.
  6. Klicken Sie auf Exportieren.

Tipps zum Skalieren

Manchmal ist Skalierung unvermeidlich

Manchmal ist es nicht zu vermeiden, dass die Projektabmessungen von den Aufnahmeabmessungen abweichen. Zum Beispiel in diesen Fällen:

  • Sie nehmen einen Bildschirm auf, der größer oder kleiner als das vorgesehene Videoformat ist.
  • Ihr Monitor hat nicht das Standard-Seitenverhältnis 16:9.

In solchen Situationen kommen Sie nicht darum herum, die Aufnahme zu skalieren. Sie können die Skalierung jedoch zu Ihrem Vorteil nutzen.

So lässt sich die Skalierung vorteilhaft einsetzen

Unsere Tutorial-Videos zeichnen wir auf einem Monitor auf, der doppelt so groß ist wie die Projektabmessungen. Die Aufnahme des gesamten Bildschirms wird also in halber Größe angezeigt. Dabei entsteht ein geringer Qualitätsverlust, den wir bewusst in Kauf nehmen. Denn die meiste Zeit über wird die Aufnahme vergrößert dargestellt und zeigt bestimmte Teile der Benutzeroberfläche. Hier brauchen wir optimale Bildqualität und Detailschärfe.

Deshalb vergrößern wir auf die Originalabmessungen des Videos, das heißt auf 100 %. Um einen benachbarten Bildschirmbereich zu zeigen, schwenken wir einfach dorthin und bleiben bei 100 % Skalierung.

In unserem Tutorial Aufmerksamkeit fokussieren: Vergrößern erfahren Sie mehr über das Vergrößern und Verkleinern in Camtasia.

Halten Sie sich an die 100-Prozent-Regel

Im Zweifelsfall gilt: Zeigen Sie Ihre Bildschirmaufnahme mit 100-Prozent-Skalierung. So wird sie mit optimaler Qualität dargestellt.

Funktion „Skalieren“ im Eigenschaftenbereich