PNG in JPG oder PDF konvertieren – schnell und einfach

PNG oder JPEG? Wo liegen eigentlich genau die Unterschiede und wann sollten Sie welchen Dateityp verwenden? Mit unserer Schritt-für-Schritt Anleitung, wandeln Sie Ihre Dateien im Handumdrehen in das für Sie am besten geeignete Format um: egal, ob von png zu jpg, von jpg zu png oder auch von jpg zu pdf.

PNG in JPG und PDF mit Snagit – Ein Tool, alle gängigen Dateiformate.
Kostenlose Testversion herunterladen

PNG bietet hohe Auflösung

PNG (Portable Network Graphic) ist eine sogenannte Rasterbilddatei. Das bedeutet, dass sich das Bild aus Pixeln zusammensetzt. Wird eine PNG-Bilddatei komprimiert, also verkleinert, und später wieder auf ihre ursprüngliche Größe zurückgebracht, so leidet die Bildqualität nicht wie bei anderen Dateiformaten. Aufgrund dieser verlustfreien Komprimierung zeichnet sich dieser Dateityp durch seine hohe Auflösung aus und ist daher unter Fotografen weit verbreitet.

Weniger Speicherplatz belegen mit JPEG

PNG-Dateien können sehr viel Speicherplatz auf Ihrer Festplatte einnehmen. Hier kommt nun die JPEG-Datei ins Spiel, die sich durch ihre deutlich geringere Größe auszeichnet, welche es dem Benutzer erlaubt, viele Bilder ohne große Speicherplatzverluste zu speichern oder um sie zum Beispiel in einer Email zu verschicken. Die Lösung: Konvertieren Sie Ihr png in jpg. Bedenken Sie hierbei jedoch, dass die geringere Dateigröße Ihrer JPEG gegebenenfalls zulasten der Bildqualität gehen kann.

PDF perfekt zum Teilen

Um ein Bild oder ein Dokument zu teilen oder weiterzuverschicken, ist normalerweise PDF das Format der Wahl. Wenn Sie beispielweise ein Bild oder einen Screenshot für Unterrichtszwecke verwenden möchten, kann es hilfreich sein, das entsprechende Bild mit Erklärungen, Kommentaren oder Pfeilen zu versehen, um die Aufmerksamkeit Ihres Publikums auf ein bestimmtes Element zu lenken. Snagit bietet eine Vielzahl an Bildbearbeitungsmöglichkeiten, die es Ihnen erlauben, einen einfachen Screenshot, ganz ohne Aufwand in eine professionelle Infografik mit Erläuterungen zu verwandeln. Wenn Sie das Endergebnis nun per Email verschicken möchten, ist es ratsam, Ihre jpg-Datei in pdf zu konvertieren.

Drei Formate, eine Lösung: Snagit

Egal, ob JPG, PNG oder PDF, die Schritte sind für alle Formate gleich und vor allem gleich einfach:

  1. Wählen Sie die gewünschte Datei mit einem Rechtsklick aus und klicken Sie auf „Öffnen mit“ und dann „Snagit Editor“. Die Datei wird nun geladen und das Bild öffnet sich.
  2. Optional haben Sie nun die Möglichkeit, das Bild zu bearbeiten und Element hinzuzufügen oder zu entfernen.
  3. Klicken Sie auf „Weitergeben“ und anschließend auf „Datei“.
Snagit Interface Datei weitergeben
  1. Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem Sie den Speicherort und Dateinamen angeben können. Hier können Sie nun den gewünschten Dateityp festlegen, in dem Sie in der Auswahlliste auf das entsprechende Format klicken. Sie finden hier sowohl die Formate JPEG und PNG als auch PDF.
Snagit Speichern Unter und Dateityp auswaehlen
  1. Klicken Sie auf „Speichern“.
Snagit Konvertieren Sie Ihre Bilder ganz einfach in png, jpg oder pdf.
Kostenlose Testversion herunterladen

Nun kennen Sie sich perfekt mit den Unterschieden der verschiedenen Dateiformate aus und können loslegen. Laden Sie die kostenlose Testversion von Snagit herunter. Eine Universallösung, mit der Sie Ihre Bilder nicht nur problemlos konvertieren, sondern bei Bedarf auch direkt bearbeiten können.

TechSmith

Mit den Softwarelösungen von TechSmith lassen sich Inhalte visuell und damit effektiver vermitteln. Schulungen, Tutorials, Anleitungen – jede Art von Kommunikation wird durch Bilder und Videos vereinfacht.

Abonnieren Sie den Newsletter von TechSmith

Der TechSmith Newsletter hat bereits über 200.000 Abonnenten. Melden auch Sie sich an und erhalten Sie Monat für Monat praktische Tipps und professionelle Ratschläge.

Abonnieren