Hintergrundmusik in Videos einfügen

Kreieren Sie den perfekten Sound für Ihre Videos

Was wäre eine romantische Filmszene ohne die passende Hintergrundmusik? Welchen Effekt hätte der gruseligste Horrorfilm, wenn im Hintergrund eine lustig anmutende Musik zu hören wäre? Wie wirkt ein Video mit schnellen Bewegungen zu sehr langsamer Musik? Und was passiert, wenn das Bildmaterial toll ist, aber der Sound eine schlechte Qualität hat?

Der Ton macht nicht nur die Musik, sondern beeinflusst auch maßgeblich die Wirkung von bewegten Bildern. Nicht umsonst gibt es einen eigenen Oscar für Filmmusik. Sound und Bilder sollten in Filmen oder Videos immer zueinander passen und die Musik zur Stimmung der jeweiligen Szene. Die gelungenste Videoaufnahme kann nicht ihren vollen Effekt entfalten, wenn die passende Hintergrundmusik fehlt. Doch wo findet man den perfekten Sound für Videos und Filme und wie fügt man Hintergrundmusik in Videos ein?

Wo finden Sie Hintergrundmusik für Videos?

Möchten Sie Ihrem Video Musik hinzufügen, dann sollten Sie immer sicherstellen, dass Sie die passenden Nutzungsrechte dafür haben. Wenn ein Musikstück dem Urheberschutz unterliegt, und das ist bei den meisten der Fall, müssen Sie die Erlaubnis des Rechteinhabers einholen, um es verwenden zu können, besonders, wenn Sie Ihr Video veröffentlichen wollen, zum Beispiel auf YouTube. Aber keine Sorge: Es gibt Plattformen, die es Ihnen erleichtern, lizenzfreie Musik zu finden oder Musik für geringe Kosten zu lizensieren:

Camtasia Assets

Camtasia Assets bietet neben Videoeffekten und Vorlagen für Intros oder Outros von Videos auch eine riesige Auswahl an Musik und Sound. Filtern Sie nach Genre (von B wie Blues bis W wie World), Stimmung (wie Action, Horror, Sci-Fi, Adventure, Feel Good u. v. m.), Dauer und BPM (Beats per Minute). Nutzen Sie hunderte Songs und Musikstücken oder kurze Soundeffekte wie Verkehrsgeräusche, Wassertropfen oder Kameraklicken. Laden Sie die Sounddateien herunter oder fügen Sie sie direkt in Ihr Camtasia-Videoprojekt ein. Das gesamte Angebot von Camtasia Assets steht Ihnen für eine einmalige Gebühr zur Verfügung. Sie können unbegrenzt downloaden und profitieren von den fortlaufend aktualisierten Inhalten.

Premiumbeat

Premiumbeat ist für Einsteiger in die Videobearbeitung sehr gut geeignet und bietet übersichtliche Navigationsfunktionen. Sie finden dort eine breite Palette an musikalischen Tracks, die ständig ergänzt wird. Für einen geringen Betrag können Sie eine begrenzte Anzahl von Musiktiteln nutzen oder Sie entscheiden sich für eines der fortlaufenden Abos.

Musicbed

Musicbed wirbt für das eigene Angebot mit dem Slogan “Built for Filmmakers“. Die Website bietet bereits kuratierte Playlists für Genres oder Stimmungen, von Romantic über Travel zu Feel Good und Commercial. Sie wählen zwischen einer Gebühr für eine einmalige Nutzung, wenn Sie z. B. nur Musik für ein Projekt kuratieren möchten, oder können ein fortlaufendes Abo abschließen.

Hintergrundmusik hinzufügen in Camtasia

Videoeditoren wie Camtasia bieten die Möglichkeit, Hintergrundmusik hochzuladen und hinzuzufügen und Audiospuren anzulegen. Nutzen Sie Camtasia Assets, dann können Sie sogar direkt von dort Ihr Musikstück in Camtasia importieren.

Screenshot Camtasia Assets Nutzeroberfläche.
In Camtasia Assets können Sie Musiktitel und Soundeffekte direkt zu Camtasia senden.

Eine andere Möglichkeit ist es, Ihre Musikdateien von einer externen Quelle in Camtasia zu hochzuladen. Gehen Sie dazu auf Datei > Importieren > Medien und wählen Sie Ihre Datei aus.

Screenshot Camtasia Nutzeroberfläche.
Importieren Sie Musikdateien in Camtasia über Datei > Importieren > Medien.

Ihre Musikstücke können Sie zunächst in der Camtasia Bibliothek speichern und von dort in das aktuelle Videoprojekt einbinden.

Screenshot Nutzeroberfläche Camtasia Bibliothek.
Speichern Sie Musik- und Sounddateien in der Camtasia Bibliothek und fügen Sie die Dateien von dort in Ihre Projekte ein.

Alternativ laden Sie die Musikdatei direkt in Ihr aktuelles Videoprojekt. Gehen Sie dazu auf Medien, klicken Sie auf das kleine + neben den Optionen und wählen über Medien importieren… die entsprechende Datei aus.

Screenshot Nutzeroberfläche Camtasia.
Laden Sie Musikdateien in Ihr Camtasia-Projekt über Medien importieren….

Anschließend ziehen Sie die Audiodatei einfach per Drag-and-Drop in die entsprechende Audiospur in der Timeline des Projektes. Oder Sie öffnen mit rechtem Mausklick das Kontextmenü des Musiktitels und wählen dort „An Abspielposition zu Timeline hinzufügen“ aus.

Screenshot Nutzeroberfläche Camtasia.
Fügen Sie Musiktitel über das Kontextmenü in eine Spur in der Timeline ein.

Was sollten Sie bei der Hintergrundmusik für Videos beachten?

Wir haben ja schon ein paar grundlegende Kriterien genannt, auf die Sie beim Hinzufügen von Hintergrundmusik achten sollten, wie das Urheberrecht und dass die Musik zu den Bildern passt. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Tonqualität. Denn auch wenn Ihr Bildmaterial noch so gut ist: Eine schlechte Audioqualität kann Ihre Zuschauer sehr schnell vergraulen. Stimmt also etwas mit dem Ton nicht, sollten Sie das unbedingt beheben.

1.      Prüfen Sie die Tonqualität

Schließen Sie die Augen oder nutzen Sie Kopfhörer, um Musik und Sound Ihres Videos anzuhören. Wenn mit dem Ton etwas nicht stimmt, fällt es Ihnen so besser auf.

2.      Trennen Sie Video- und Audioaufnahme zur Bearbeitung

Eine Videoaufnahme kommt sehr selten ohne eine nachträgliche Videobearbeitung aus. Ähnlich verhält es sich mit dem Audio: Nehmen Sie Ihren Originalton gleichzeitig mit dem Video auf, dann kommen Sie wahrscheinlich nicht um eine Audiobearbeitung herum. Dazu müssen Sie zunächst Video- und Audioaufnahme voneinander trennen. In Camtasia klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste in die Spur mit dem originalen Videoclip und wählen im Kontextmenü „Video und Audio trennen“. Nun können Sie Ihre Audiodatei in der neuen Spur weiterbearbeiten oder löschen, falls Sie statt des Originaltons lieber ein Musikstück oder Soundeffekte hinzufügen möchten.

3.      Nutzen Sie die Funktionen zur Audiobearbeitung im Videoeditor

Bei den meisten Videoeditoren lässt sich der Ton direkt in der Spur bearbeiten. Ihre Timeline im Videoeditor enthält in der Regel zwei bis drei Audiospuren: den Originalton Ihres Videoclips, nachträglich hinzugefügte Hintergrundmusik und Soundeffekte sowie Sprache und Kommentare. Passen Sie alle Audioelemente aneinander an, bis Musik und gesprochene Kommentare gut miteinander harmonieren, ohne dass ein Element das andere übertönt. Nutzen Sie dazu die Camtasia Audioeffekte wie „Rauschreduzierung“, „Einblenden“ und „Ausblenden“ oder ändern Sie die Clipgeschwindigkeit, um Musik und Bilder aneinander anzupassen.

Screenshot Audioeffekte in Camtasia.
Nutzen Sie Audioeffekte in Camtasia, um den Sound zu verbessern.

4.      Achten Sie auf die Lautstärke der Hintergrundmusik

Beginner stellen oftmals die Lautstärke der Hintergrundmusik zu hoch ein, sodass sie die anderen Audiospuren übertönt. Achten Sie darauf, dass die Lautstärke der Musik zum Sprecherkommentar passt oder ein klein wenig leiser ist.

Nun bleibt uns nur noch Ihnen viel Spaß zu wünschen beim Hinzufügen von Musiktiteln und Soundeffekten zu Ihren Videos!

Camtasia – Die Komplettlösung für Video- und Audiobearbeitung

Camtasias Videoeditor bietet umfangreiche Funktionen zum Bearbeiten Ihrer Videos einschließlich Audiobearbeitung. Mit den Camtasia Assets gelingen Ihnen professionelle Videoprojekte.

Kostenlose Testversion herunterladen

Ryan Knott

TechSmith Marketing Content Specialist and manager of the TechSmith Blog. More than 25 years of communications and marketing experience. Geek. Science and sci-fi enthusiast. Guitar player. On a mission to pet all the dogs. He/him. A few things about me: 1) Mildly (or not-so-mildly) obsessed with the movie Alien, 2) two rescue pibbles (Biggie and Reo), and 3) friend of ducks everywhere. Ask me about my seven+ years as a roller derby coach.

Abonnieren Sie den Newsletter von TechSmith

Der TechSmith Newsletter hat bereits über 200.000 Abonnenten. Melden auch Sie sich an und erhalten Sie Monat für Monat praktische Tipps und professionelle Ratschläge.

Abonnieren