Video: wie Sie ein YouTube-Intro erstellen

Anleitung und Tipps für erfolgreiche Video-Intros

Viele tausende Stunden Videomaterial werden minütlich auf YouTube hochgeladen. Um mit Ihren Videos auf YouTube Erfolg zu haben, müssen Sie Ihre Zuschauer von der ersten Sekunde an überzeugen. Wie helfen Video-Intros dabei? Wie können Sie ohne großen Aufwand effektive und erfolgreiche YouTube-Intros erstellen und auf was sollten Sie bei der Gestaltung Ihrer Video-Intros achten? Lesen Sie dazu in unserem Beitrag.

Was ist ein Video-Intro?

Sie sitzen im Kino. Das Licht geht aus. Auf der Leinwand vor Ihnen erscheint ein bekanntes Logo – der Dreamworks-Mond. Das Disney-Schloss. Der MGM-Löwe. Spätestens jetzt wissen Sie, wem Sie Ihr Kinoerlebnis zu verdanken haben. Mit einem kurzen Intro mit Bild, Schrift und Ton steigern Hollywood-Studios den Wiedererkennungswert ihrer Marke vor jedem Film. Genau dieses Ziel verfolgen Sie auch mit einem Intro für ein Video auf YouTube oder einer anderen Videoplattform.

Ein Video-Intro erfüllt dabei gleich mehrere Funktionen: Es schafft einen Wiedererkennungswert Ihres Kanals und dient Ihrem YouTube-Branding, gibt einen Vorgeschmack auf den Inhalt Ihres Videos und regt zum Weiterschauen an. YouTube-Intros helfen Ihnen also dabei, dass Ihre aufwendig produzierten Videos Interesse wecken und bis zum Ende geschaut werden.

Was gehört in ein gutes YouTube-Intro?

Intros für YouTube-Videos bestehen meist aus kurzen Videosequenzen oder benutzerdefinierten Animationen und enthalten Informationen wie den Namen des Kanals, den Titel des Videos und ggf. das Logo des Urhebers und weitere Inhalte mit Wiedererkennungswert. Erst nach dem Abspielen des Intros beginnt in der Regel der eigentliche Inhalt des Videos.

Ein Video-Intro ist meist der erste Eindruck, den ein Betrachter von Ihrem Video erhält. Genau das macht diese ersten wenigen Sekunden Ihres Videos zu einem kritischen Faktor für dessen Erfolg. Ein schlechtes YouTube-Intro kann dazu führen, dass der Zuschauer weiterklickt, was zu einer hohen Absprungrate führt. Das wirkt sich auf Watchtime und Verweildauer aus – zwei wichtige Maßstäbe, an denen YouTube die Relevanz Ihres Videos misst.

TIPP: Ein Intro muss nicht zwingend am Anfang Ihres Videos stehen. Klingt unlogisch, macht aber Sinn, wenn Sie bedenken, dass unsere Aufmerksamkeitsspanne immer kürzer wird. Ihr Ziel ist es, so schnell und effektiv wie möglich zu vermitteln, worum es in Ihrem Video geht. Deshalb werden viele YouTube-Intros erst nach ein paar Sekunden “echtem” Videomaterial abgespielt, in denen der YouTuber den Inhalt des Videos ankündigt und die Neugier der Zuschauer weckt.

So erstellen Sie ein professionelles YouTube-Intro

Die erste Möglichkeit, ein YouTube-Intro zu erstellen, ist Ihre eigene Medien-Montage zu gestalten, z. B. indem Sie Schnittszenen aus Ihrem Video mit Hilfe eines Videobearbeitungsprogramms aneinanderreihen. Anschließend fügen Sie Ihr Logo, den Titel des Videos und eine Hintergrundmusik hinzu, und voilà: Ihr Intro ist fertig!

So einfach das klingt, es geht noch einfacher. Wenn Sie Zeit sparen wollen (oder falls Ihnen die nötigen kreativen Fähigkeiten fehlen), können Sie auf Intro-Vorlagen zurückgreifen. Ein Videobearbeitungsprogramm wie Camtasia bietet Ihnen die Möglichkeit, in nur wenigen Minuten ein professionell wirkendes YouTube-Intro mit Hilfe von Intro-Templates zu erstellen.

Sie müssen lediglich Ihr gewünschtes Intro-Design in der Camtasia Bibliothek wählen und Ihren Inhalt, z. B. den Namen Ihres Videos und Ihr Logo, einfügen. Camtasia selbst bietet verschiedene Intro-Vorlagen, die Sie mit dem Editor bearbeiten können. Diese Intro-Templates stehen zum Download in unseren TechSmith Assets zur Verfügung und können kostenlos heruntergeladen werden. Wenn Sie diese in Camtasia importieren, können Sie immer direkt darauf zugreifen, wenn Sie Videos bearbeiten.

Darüber hinaus finden Sie in den TechSmith-Assets Bilder, Animationen, lizenzfreie Musik, Bauchbinden und viele andere nützliche Elemente, mit denen Sie Ihre YouTube-Intros und Videoinhalte individuell gestalten können.

Testen Sie Camtasia für Ihr YouTube-Intro

Camtasia bietet Ihnen einen vollumfänglichen Videoeditor und Vorlagen, die Ihnen das Produzieren eines Intros erleichtern. Templates, Musik und nützliche Elemente stehen zum Download in unseren TechSmith Assets zur Verfügung.

Kostenlose Testversion herunterladen
Camtasia icon

So passen Sie Ihr Video-Intro an Ihre Marke an

Egal, ob Sie auf einen Intro-Maker mit fertigen Templates zurückgreifen oder Ihr Video-Intro selbst erstellen: Wichtig ist, dass Sie das Design des Intros an Ihre Branding-Richtlinien anpassen. Einheitlich gestaltete Video-Intros dienen als Orientierungspunkt für Ihre Zielgruppe, an dem sie erkennen, dass ein Video tatsächlich zu Ihrem YouTube-Kanal bzw. Ihr Unternehmen gehört. Und das gehört zur Brand-Identität eines Video-Intros:

  • Logo: Damit signalisieren Sie Ihren Zuschauern, wer hinter dem Video steckt und dass es sich um ein authentisches Video aus offizieller Quelle handelt, dessen Inhalt sie vertrauen können.
  • Konsistente Markenfarben: Ein durchgängiges Erscheinungsbild Ihrer Marke auf allen Kanälen stärkt Ihre Markenidentität und steigert den Wiedererkennungsfaktor.
  • Markenname und ggf. Slogan: Sofern es sich bei Ihrem Unternehmen nicht um einen weltbekannten Konzern handelt, ist es wahrscheinlich, dass nicht jeder Ihr Logo sofort erkennt. Erwähnen Sie deshalb Ihren Markennamen in Ihrem Video-Intro. Wenn Sie einen ansprechenden Slogan haben, der leicht im Gedächtnis hängen bleibt, können Sie diesen ebenfalls erwähnen oder einblenden.
  • Einheitliche Schrifttypen für Videotitel etc.: Natürlich dürfen Sie den Titel Ihres Videos im Video-Intro nicht vergessen. Achten Sie bei allen Textelementen auf die Verwendung einer einheitlichen Schrifttype.

Video-Intro als Vorlage speichern und wiederverwenden

Benutzerdefinierte YouTube-Intros, die vor jedem Ihrer Videos abgespielt werden, sorgen für Einheitlichkeit und ein durchgängiges Markenerscheinungsbild. Mehr noch: Sie sparen Zeit und Aufwand. Mit Camtasia können Sie Ihr Video-Intro in wenigen Klicks in Ihrer Bibliothek speichern und von dort problemlos an neue Inhalte anpassen und in all Ihre zukünftigen Videos einfügen.

Darüber hinaus können Sie Ihr Video-Intro in Camtasia mit Ihren Teammitgliedern teilen, damit auch diese es in ihre Videoprojekte einbinden können. Auch dazu genügen wenige Schritte in Camtasia: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das von Ihnen erstellte Intro in der Bibliothek und wählen Sie “Element exportieren” aus.

7 Tipps für erfolgreiche YouTube-Intros

Abschließend möchten wir Ihnen noch diese 7 Tipps mit auf dem Weg geben, damit Ihre Video-Intros erfolgreich sind.

Sie sollten ein Video-Intro produzieren, dass professionell wirkt. Dabei können Ihnen der Editor von Camtasia und unsere TechSmith Assets und Vorlagen die Arbeit erleichtern.

1. Die Qualität Ihres Video-Intros muss mindestens so gut wie der Rest des Videos sein.

2. Halten Sie sich kurz.

Seien wir ehrlich: Die menschliche Aufmerksamkeitsspanne hat in der tagtäglichen Flut von medialen Angeboten gelitten. Ihr Video-Intro sollte also so kurz wie möglich ausfallen. Einige Sekunden reichen aus, um Ihren Brand- oder Kanalnamen zu erwähnen und den Inhalt des Videos kurz zu umreißen und anzukündigen. Sie müssen und sollten nicht alle Details des Videos wiederholen, sondern nur so viel offenbaren, um Ihren Zuschauern ausreichend Gründe zu geben, weiterzuschauen. YouTube selbst geht von einer Toleranzzone von maximal 5 Sekunden aus. Halten Sie sich den eigentlichen Grund vor Augen, warum ein Nutzer auf Ihr Video geklickt hat. Interessant ist der Inhalt, also sollten Sie auch so schnell wie möglich zur Sache kommen.

3. Video-Intro und YouTube-Kanal müssen zueinander passen.

Die meisten YouTube-Kanäle haben einen Fokus auf ein Thema, mit dem Sie Zuschauer und Abonnenten anziehen. Ihr YouTube-Kanal sollte insgesamt stimmig sein und diesem Fokus entsprechen. Das gilt auch für YouTube-Intros. Sind Ihre YouTube-Videos generell seriös gehalten, dann wäre ein übertrieben humorvolles Intro unpassend und würde Ihre Nutzer eher abschrecken. Neben dem Ton ist natürlich auch die Gesamtgestaltung wichtig – von der Farbauswahl bis zu Design, Stimme und Sound.

4. Überzeugen Sie im Video-Intro, dass sich Weiterschauen lohnt.

Sie dürfen zu Beginn des Videos keine Millisekunde vernachlässigen. Viele YouTuber rücken ihr Branding und den Namen ihres YouTube-Kanals ins Zentrum der YouTube-Intros, weil sie vermuten, damit den Wiedererkennungswert und Erfolg ihrer Videos zu steigern. Das ist aber nur die halbe Wahrheit: Das Hauptziel eines YouTube-Intros ist, Zuschauer vom Weiterschauen zu überzeugen. Und das gelingt Ihnen nur, wenn Sie Ihren Nutzern aufzeigen, welchen Wert das Video für sie hat. Welche wichtigen Fragen beantworten Sie darin? Welche exklusiven Inhalte können Sie bieten, die es sonst nicht gibt? Abschreckend für viele Nutzer sind hingegen Intros, die mit lauter Musik, nervigem Sound oder einem aufgeregten Sprecher starten.

5. Bleiben Sie authentisch.

Einen guten ersten Eindruck erreichen Sie darüber hinaus, wenn Ihr Video-Intro authentisch ist. Zeigen Sie Ihre Persönlichkeit und schaffen Sie eine persönliche Bindung zu Ihren Nutzern. Geben Sie nicht vor, jemand zu sein, der Sie nicht sind. Das ist letztlich durchschaubar und kann sich negativ auf Ihre Nutzerzahlen auswirken.

6. Bauen Sie auf den Wiedererkennungswert in Ihren YouTube-Intros.

Sie müssen nicht für jedes Video ein neues Video-Intro produzieren. Im Gegenteil: Erleichtern Sie sich die Arbeit, indem Sie die gleichbleibenden Teile des Video-Intros wiederverwenden. Das können zum Beispiel das Einblenden des Kanalnamens, die Intromusik oder Ihre Begrüßungsformel sein. Anpassen müssen Sie lediglich Thema oder Titel des Videos und eine kurze Inhaltsvorschau.

7. Nutzen Sie Statistiken und Feedback und bleiben Sie am Ball.

Einen erfolgreichen YouTube-Kanal baut man nicht in wenigen Tagen auf. Auch wenn Ihre Aufrufe zu Beginn noch nicht sehr hoch sind, geben Sie nicht auf, sondern bleiben Sie am Ball. Nutzen Sie die Statistiken in Ihrem YouTube-Konto, um herauszufinden, was Ihren Nutzern besonders gut gefällt und wie lange Sie Ihre Videos schauen. Finden Sie heraus, wann ein YouTube-Intro gut funktioniert und wo es vielleicht Probleme gibt. Auch Kommentare von Nutzern können Ihnen hier helfen. Neben der Online-Community können Sie Freunde und Kollegen ansprechen: Fragen Sie vor dem Veröffentlichen eines YouTube-Intros nach Feedback und seien Sie offen für Kritik und Änderungsvorschläge.

Nächste Schritte 

Nun wissen Sie, wie wichtig ein gutes Video-Intro für Ihren YouTube-Erfolg ist und wie Sie in nur wenigen Schritten selbst originelle YouTube-Intros erstellen können. Laden Sie unsere kostenlose Testversion von Camtasia herunter, sichern Sie sich den Zugriff zu unseren TechSmith Assets und machen Sie sich ans Werk, Ihre eignen YouTube-Intros zu erstellen.

Legen Sie los!

Holen Sie sich noch heute Ihre kostenlose Camtasia Testversion und erstellen Sie ganz einfach professionell wirkende Videos!

Kostenlose Testversion herunterladen
Camtasia icon

FAQs: Häufig gestellte Frage

Was ist ein Intro auf YouTube?

Ein Intro auf YouTube ist eine kurze Videosequenz zu Beginn oder im ersten Drittel eines YouTube-Videos, die einen Bezug zum YouTube-Kanal und den Ersteller des Videos herstellt (Branding) und einen Ausblick auf den Inhalt des Videos gibt. Erst nach dem Abspielen des Intros beginnt in der Regel der eigentliche Inhalt des Videos.

Was gehört in ein Intro?

Ein Video-Intro enthält meist kurze Videosequenzen oder Animationen, den Titel des Videos sowie generelle Informationen wie den Namen des YouTube-Kanals, das Logo des Urhebers und weitere Inhalte mit Wiedererkennungswert. Optional können benutzerdefinierte Buttons, wie z. B. zum Abonnieren des Kanals oder zur Kontaktaufnahme, in ein Intro integriert werden.

Wie lang ist ein Intro?

Ein Video-Intro sollte nur wenige Sekunden lang sein. YouTube selbst geht von einer Toleranzzone von maximal 5 Sekunden aus.

TechSmith

TechSmith ist der führende Anbieter von Software für die Bildschirmaufnahme und Produktivitätslösungen für die Kommunikation im Arbeitsalltag – sei es im Büro, unterwegs oder im Homeoffice – sowie für Bild- und Videoinhalte, die sich an Kundinnen und Kunden richten. Mit unseren preisgekrönten Flaggschiffprodukten, Snagit, Camtasia und Audiate, können auch Ungeübte beeindruckende Videos und Bilder erstellen und so ihr Wissen auf effektive Weise vermitteln – für bessere Schulungen, Tutorials und die alltägliche Kommunikation.

Abonnieren Sie den Newsletter von TechSmith

Der TechSmith Newsletter hat bereits über 200.000 Abonnenten. Melden auch Sie sich an und erhalten Sie Monat für Monat praktische Tipps und professionelle Ratschläge.

Abonnieren