Mitarbeiterschulung per Video: Für effizienteres Training

Mussten Sie schon einmal Mitarbeiter schulen? Oder vielleicht einen neuen Kollegen einweisen? Dann wissen Sie sicherlich, wie zeitaufwendig und arbeitsintensiv eine Mitarbeiterschulung sein kann.

Besonders in großen, aber auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMUs) ist es oftmals gang und gäbe schriftlichen Verfahrensanweisungen zu folgen, die mehrere Seiten lang sein können und vom Leser eine Menge abverlangen – mehrfaches Lesen und viele offene Fragen sind meist das Resultat. Präsenzschulung werden ebenfalls gerne genutzt, um Mitarbeiter zu schulen. Diese können mehrstündig sein oder sogar über mehrere Tage hinweg verlaufen.

Nutzen Sie den Einsatz von Videos für die Schulung von Mitarbeitern! Auch wenn die Mitarbeiterschulung nicht primär zu Ihrem Aufgabengebiet gehört, zeigen wir Ihnen, wie Sie Videos einsetzen können, um einzelne Mitarbeiter oder gar die gesamte Belegschaft Ihrer Firma zu schulen.

Im nachfolgenden Artikel erfahren Sie:

  • Warum Sie Videos zur Mitarbeiterschulung einsetzen sollten.
  • Was der Unterschied zwischen formellen und informellen Videos ist.
  • Welche Ausstattung Sie zur erfolgreichen Videoproduktion benötigen.
  • Wie Sie Schritt für Schritt Mitarbeiterschulungsvideos erstellen können.
  • Was Sie tun können, um Mitarbeiterschulungsvideos noch besser zu gestalten.
  • In welchen Bereichen der Einsatz von Mitarbeiterschulungsvideos sich besonders lohnt.
    • Onboarding von neuen Mitarbeitern
    • Verbesserte Verständlichkeit von Verfahrensanweisungen
    • So-geht’s-Videos für Auszubildende in Handwerks- und Meisterberufen

Erstellen Sie ein Video für Ihre nächste Mitarbeiterschulung (kostenlose Vorlage)

Sie möchten mehrere Mitarbeiter gleichzeitig trainieren? Dann nutzen Sie Videoschulung! TechSmith Camtasia ermöglicht Ihnen die spielend leichte Aufnahme und Nachbearbeitung von Videos – und das ohne jegliche Vorkenntnisse!

Jetzt herunterladen

Warum sollten Sie Videos zur Mitarbeiterschulung einsetzen?

Sie sind mit der Erstellung von Videos nicht vertraut? Die Vorstellung allein löst Panik bei Ihnen aus? In diesem Artikel schaffen wir Abhilfe! Die Erstellung von Videos zur Mitarbeiterschulung ist gar nicht so schwer. Wir erklären Ihnen Schritt für Schritt, was Sie wissen sollten, um Mitarbeiter durch den Einsatz von Videos noch effizienter zu trainieren – auch wenn Mitarbeiterschulung nicht zu Ihrem Fachgebiet gehören.

Oftmals verlassen wir uns auf altbewährte Methoden, wie den Einsatz von schriftlichen Verfahrensanweisungen oder stundenlangen, wenn nicht gar mehrtägigen Präsenzschulungen für das Training der Belegschaft.

Der Einsatz von Videos hilft nicht nur dabei, das Erlernte besser zu verstehen und anzuwenden. Es bietet Mitarbeitern und Kollegen ebenfalls die Möglichkeit, zu einem späteren Zeitpunkt erneut auf die Videoschulung zuzugreifen und Trainingseinheiten gezielt zu wiederholen. Videos für die Mitarbeiterschulung schaffen mehr Klarheit und geben Ihnen die Chance, Ihre Inhalte an ein größeres Publikum zu richten, im Gegensatz zu Live-Trainings oder Präsenzschulungen. Interne Schulungen sind somit nicht mehr auf einen Zeitpunkt oder eine Region beschränkt und auch räumliche Gegebenheiten sind keine Hürde mehr.

Selbstverständlich müssen Sie uns nicht beim Wort nehmen – unsere Statistiken belegen es!

Unsere Umfrage, „Aktuelle Videotrends, Statistiken und Nutzergewohnheiten”, aus dem Jahre 2018, zeigte, dass unsere Gesellschaft vermehrt nach Lehr- und Lernvideos sucht. 55 % der Befragten schauten solche Videos mindestens zweimal pro Woche an.

Im Vergleich zu 2016 ist das ein 28-prozentiger Anstieg. Wir haben noch keine Zahlen vorliegen, aber es ist davon auszugehen, dass das Arbeiten aus den eigenen vier Wänden im Jahr 2020 zu einem weiteren Anstieg führte und die Vorteile von Schulungsvideos deutlich zu Tage brachte.

Diese Erkenntnis zeigt eindeutig, dass wir das Lernen mit Videos bevorzugen – und das sogar in unserer Freizeit! Es ist an der Zeit, diese Vorliebe – das Lernen durch Videos – ebenfalls in den Arbeitsalltag zu integrieren! Nutzen Sie Videos zur Mitarbeiterschulung!

Natürlich gibt es unterschiedliche Lerntypen. Einige von uns lernen besser durch einen Mix aus verschiedenen Medien, die unterschiedliche Sinne ansprechen. Jedoch bevorzugt eine starke Mehrheit das visuelle Lernen. Unsere „Der Mehrwert von Video- und Bildmaterial“ Studie belegte, dass Videos und visuelle Inhalte die Mitarbeiterleistung steigern. 67 % der Befragten konnten Aufgaben effizienter ausführen und 7 % konnten Trainingsinhalte besser aufnehmen.

Videos zur Mitarbeiterschulung lassen sich sehr vielfältig gestalten. Ihnen stehen viele Funktionen zur Verfügung, die dazu anregen, dem Videoverlauf aktiv zu folgen und gleichzeitig einen großen Mehrwert bieten.

Durch den Einsatz von Videos zur Mitarbeiterschulung können Sie wertvolle Zeit sparen

Wenn Sie auf altbewährte Mittel für die Mitarbeiterschulung setzen, wissen Sie bereits, dass Sie viel Zeit investieren müssen, egal ob Sie neue Mitarbeiter schulen, oder die Stammbelegschaft für Weiterbildungsmaßnahmen trainieren müssen.

Sie können diese Videoschulung selbst durchführen oder Ihre Kollegen einbeziehen. Wofür Sie sich auch entscheiden, Mitarbeitertraining nimmt Zeit in Anspruch, die an anderer Stelle fehlt.

Viele Mitarbeiter gleichzeitig schulen – durch Videos gibt es keine räumlichen Beschränkungen mehr.

Durch die Nutzung von Videos zur Mitarbeiterschulung kreieren Sie hilfreiche Ressourcen, die Ihrem Unternehmen auch in Zukunft zur Verfügung stehen. Sie können mehrere 100 oder sogar 1000 Mitarbeiter gleichzeitig schulen und unterstehen keiner zeitlichen oder regionalen Beschränkung, wie es bei Präsenzschulungen der Fall ist. Platzmangel ist somit auch kein Problem mehr! Ihre Mitarbeiter können Ihre Schulungsvideos bequem von deren Arbeitsplatz aus ansehen.

Der Entfall von regionalen Beschränkungen ist vor allem für Unternehmen interessant, die international oder national an verschiedenen Orten tätig sind. Internationale Zeitzonen können Hürden bei der Planung von Schulungen darstellen. Durch den Einsatz von Schulungsvideos verleihen Sie Ihren internationalen Mitarbeitern die Möglichkeit, diese Ressource nach Bedarf und zu angemessener Zeit zu nutzen. Weiterhin führt der Einsatz von Videos zur Mitarbeiterschulung zu Kostenersparnissen da Reise- und Fahrtkosten entfallen.

Mitarbeiterschulung durch den Einsatz von formellen und informellen Videos

Wenn wir an Mitarbeiterschulungen denken, dann verbinden wir damit automatisch eine gewisse „Professionalität“. Selbstverständlich werden professionelle und gut strukturierte Videos angestrebt, jedoch sind professionelle Videos nicht immer unbedingt notwendig. Manchmal reicht auch eine kurze Bildschirmaufzeichnung, um simple Thematiken zu erläutern.

Informelle Videos können schnell erstellt und an Mitarbeiter weitergegeben werden.

Häufige Einsatzgebiete für informelle Videotrainings:

  • Einweisungen in Softwareanwendungen
  • Kurze IT-Helpdesk Videos
  • Interne Ankündigungen
  • Spontane Wissensvermittlung unter Kolleginnen und Kollegen

Formelle Videos hingegen sind zeitaufwendiger und benötigen mehr Planung und Struktur und eigenen sich daher für die nachfolgenden Zwecke.

Häufige Einsatzgebiete für formelle Videotrainings:

  • Onboarding neuer Mitarbeiter
  • Vertriebsschulungen
  • Rechtliche Themen
  • Arbeitssicherheitstraining
  • Prozess- und Unternehmensstruktureinweisungen
  • Einweisungen zu komplexer Software (z. B. neues CRM-System)

Erstellen Sie ein Video für Ihre nächste Mitarbeiterschulung (kostenlose Vorlage)

Sie möchten mehrere Mitarbeiter gleichzeitig trainieren? Dann nutzen Sie Videoschulung! TechSmith Camtasia ermöglicht Ihnen die spielend leichte Aufnahme und Nachbearbeitung von Videos – und das ohne jegliche Vorkenntnisse!

Jetzt herunterladen

Was Sie für die erfolgreiche Videoerstellung zur Mitarbeiterschulung benötigen

Überraschenderweise benötigen Sie kein professionelles Equipment, um Videos für die Mitarbeiterschulung zu erstellen. Mittlerweile gibt es genügend Programme auf dem Markt, welche die Videoerstellung auch für Laien ermöglichen. Nicht jeder besitzt Videonachbearbeitungskenntnisse – doch mit Camtasia ist auch das kein Hindernis mehr!

Mit großer Wahrscheinlichkeit besitzen Sie einen Teil der nötigen Ausstattung für die erfolgreiche Videoerstellung bereits. Je nach Art der Videos variiert dies, doch allgemein empfehlen wir folgende Ausstattung. 

Dieses Equipment lohnt sich für den Einstieg:

  • Ein gutes Mikrofon
  • Eine Aufzeichnungssoftware: TechSmith Camtasia wurde zu diesem Zweck entwickelt
  • Ein leistungsstarker Computer, der die Videonachbearbeitung handhaben kann
  • Eine Webcam oder Handykamera
  • Ein Ringlicht oder eine andere Lichtquelle
  • Ein sauberer Hintergrund und ein stiller Ort, um Ihre Videos aufzunehmen

Das war es eigentlich schon! Mehr brauchen Sie für die Videoerstellung zur Mitarbeiterschulung nicht. Sie könnten sogar ganz auf die letzten drei Punkte verzichten, wenn Sie sich nur auf die Videoerstellung durch Bildschirmaufzeichnung konzentrieren.

Wahrscheinlich besitzen Sie die nötige Ausstattung für die Videoerstellung bereits.

Mit einem guten Mikrofon und einem Programm, wie TechSmith Camtasia, können Sie sofort loslegen und PowerPoint Präsentationen und andere Informationen auf Ihrem Bildschirm in Trainingsvideos umwandeln.

Schritt für Schritt Videos zur Mitarbeiterschulung erstellen

Sie müssen sich vor der Videoerstellung nicht grauen! Zugegebenermaßen kann dies für Laien auf den ersten Blick einschüchternd wirken. Folgen Sie der Schritt-für-Schritt-Anleitung für einen strukturierten Verlauf Ihres kreativen Prozesses.

1. Erstellen Sie einen Plan

Auch die kürzesten, informellen Schulungsvideos benötigen einen Plan und einen Zweck.

Was möchten Sie vermitteln? Welche Inhalte nutzen Sie hierfür? Wer ist Ihr Publikum? Welche Vorkenntnisse benötigen die Zuschauer? Welche Prozesse müssen Sie zeigen?

Relativ simpel also! Machen Sie sich einige Gedanken hierzu und verschaffen Sie sich einen Überblick. Strukturieren Sie Ihre Gedanken und starten ein oder zwei Testläufe, bevor Sie zur eigentlichen Aufzeichnung für die Mitarbeiterschulung übergehen.

So-geht's-Videos folgen einem Plan und Zweck.

Weitere Tipps, bevor Sie mit der finalen Aufzeichnung beginnen:

Informationen sammeln

Sie erstellen ein Video, sind aber kein Experte für das Schulungsthema? Dann erleichtern Sie sich eine Menge Recherchearbeit, indem Sie Ihre Kollegen und die Fachspezialisten in Ihrer Firma miteinbeziehen.

Zusammen können Sie an einer Struktur arbeiten, die das Thema ausreichend umfasst und sicherstellen, dass alle wichtigen Inhalte angesprochen und entsprechend gut vermittelt werden. Scheuen Sie sich also nicht davor, andere Mitarbeiter um Hilfe zu bitten!

Skripterstellung

Wenn Sie daran denken, gesprochenen Kommentar auch bekannt als Voice-over, in Ihr Video zur Mitarbeiterschulung einzubinden, dann empfehlen wir Ihnen, ein Skript zu schreiben, bevor Sie mit der Aufzeichnung beginnen.

Durch die Erstellung eines Skriptes vermeiden Sie sinnlose Füllwörter, denen wir alle einmal zum Opfer fallen. Ein gutes Skript enthält Wort-für-Wort, was Sie sagen möchten. Planen Sie also Zeit ein, um Ihre Gedanken zu strukturieren und achten Sie auf die Länge Ihrer Sätze. Verschachtelte, lange Sätze eignen sich für die Videoerstellung nicht, da sie weniger verständlich sind.

Auch wenn wir Sie nicht davon überzeugen konnten, ein Skript zu erstellen – Sie sollten wenigstens einen Überblick der Inhalte, die Sie im Video ansprechen möchten, vorbereitet haben.

Bevor Sie zur Aufnahme Ihres Videos zur Mitarbeiterschulung übergehen, sollten Sie das Skript Ihren Kollegen oder Fachexperten zeigen und um konstruktive Kritik bitten. So stellen Sie sicher, dass das Konzept und der Plan für das Video inhaltlich als auch sachlich stimmen, was aufwendige Revisionen erspart. 

Ziehen Sie ein Storyboard in Erwägung

Planen Sie Kameraaufnahmen in Ihre Mitarbeiterschulung zu integrieren? Dann bietet sich ein Storyboard an, um von Anfang an die visuelle Umsetzung des Videos zu planen. Auf lange Sicht erspart Ihnen das viel Zeit.

Ein Storyboard zu erstellen, muss nicht kompliziert sein! Sie benötigen auch keine kreative Begabung. Kurze Zeichnungen und Strichmännchen sind völlig ausreichend für eine Live-Komposition. Wenn Sie ein Storyboard für die Bildschirmaufzeichnung kreieren, dann machen Sie Gebrauch von Screenshots, die ungefähr darstellen, was Sie wiedergeben möchten.

Erstellung eines Storyboards durch simple Skizzen.

Wenn Sie in Ihrem Video auf Kameraaufnahmen verzichten oder sollten Sie diese schon besitzen, dann reicht jedoch oft ein Skript und ein Storyboard ist eher unnötig.

2. Die Aufzeichnung Ihres Videos zur Mitarbeiterschulung

Gehen wir davon aus, dass Sie für Ihr geplantes Video keine weiteren Kameraaufnahmen benötigen und lieber mit einer einfachen Bildschirmaufnahme beginnen möchten.

Zunächst sollten Sie Ihren Desktop bereinigen. Ihre Mitarbeiter oder Kollegen müssen nicht unbedingt von Ihrer Vorliebe für Katzen-Memes erfahren und auch die unzähligen PDFs lassen sich schnell hinter einem neuen Ordner verstecken. Ein aufgeräumter Desktop wirkt professioneller und ist schlichtweg schöner anzusehen, wenn Sie Schulungsvideos aufnehmen möchten.

Achten Sie ebenfalls auf Ihren Desktophintergrund. Nicht jeder möchte private Familienfotos mit der gesamten Belegschaft teilen. Wählen Sie lieber einen neutralen Hintergrund, der möglicherweise sogar die Corporate Identity Ihres Unternehmens widerspiegelt.

Dann starten Sie die Programme oder Anwendungen, die Sie in Ihrem Video ansprechen möchten.

  1. Öffnen Sie Camtasia und klicken Sie auf „Neue Aufnahme“.
  2. Wählen Sie den Bildschirm oder das Fenster, das Sie aufzeichnen möchten. Sie können auch Ihre gesamte Bildschirmfläche aufnehmen, wenn Ihnen das lieber ist.
Der neue "Aufnahme-Knopf" für die Videosoftware TechSmith Camtasia.
Aufnahmeeinstellungen von TechSmith Camtasia.
  1. Schalten Sie Ihre Webcam ein oder aus.
  2. Wählen Sie Ihr Mikrofon aus und stellen Sie sicher, dass der Ton Ihres Computers ausgeschaltet ist, wenn Sie diesen nicht benötigen.
  3. Gegebenenfalls macht es Sinn, die Benachrichtigungen auf Ihrem Computer auszuschalten, um Störungen bei der Aufnahme zu vermeiden.

Wenn Sie sich um diese Voreinstellungen gekümmert haben, können Sie auf den roten „Record“ Knopf drücken. Nach dem Drei-Sekunden-Countdown beginnt die Aufzeichnung Ihres Videos.

Sollten Sie sich während Ihrer Aufzeichnung versprechen, ist das kein Grund zur Panik. Pausieren Sie Ihr Video zur Mitarbeiterschulung kurz und beginnen Ihren Satz erneut. Nach der Aufzeichnung haben Sie die Möglichkeit, Ihre Videoschulung nachzubearbeiten und solche kleinen Fehler auszuschneiden!

Wenn Sie mit der Aufzeichnung fertig sind, klicken Sie auf den „Stopp-Knopf“. Camtasia erstellt automatisch ein neues Projekt und fügt Ihre Aufzeichnung der Timeline hinzu.

3. Importieren Sie Medien für die Videonachbearbeitung

Sie möchten visuelle Elemente oder Musik in Ihre Schulungsvideos einbauen? Kein Problem! Mit Camtasia können Sie diese schnell importieren.

Medien importieren in der Bedienoberfläche von TechSmith Camtasia.

Klicken Sie auf „Medien importieren“ und wählen dann den entsprechenden Ordner aus, in dem Sie Ihre Dateien gespeichert haben.

Wählen Sie Ihre Medien aus, importieren Sie diese und ziehen Sie die Clips in Camtasia auf die Timeline.

Wie Sie Elemente Ihrer Timeline hinzufügen können.

Sollte Ihr Video zur Mitarbeiterschulung bereits vorhandene Kameraaufnahmen benötigen, dann können Sie auch diese jetzt importieren und auf gleiche Weise Ihrem Video hinzufügen. Sie können diese beliebig verändern und zu einem späteren Zeitpunkt weiterbearbeiten.

4. Die Nachbearbeitung Ihres Videos

Vor diesem Schritt fürchten sich die meisten von uns! Aber keine Sorge, Camtasia erleichtert die Videonachbearbeitung. Ganz nach dem „Drag & Drop“ Prinzip können Sie Ihr Video schnell und unkompliziert bearbeiten.

Die Videonachbearbeitung kann viele Dinge beinhalten, z.B. das Hinzufügen weiterer Elemente, die Synchronisierung von Bild und Ton oder das Ausschneiden von Fehlern, die bei der Aufnahme passiert sind. Die Videonachbearbeitung sollte dafür sorgen, dass Sie die Botschaft in guter Qualität wie vorgesehen vermitteln, damit Ihr Video zur Mitarbeiterschulung ein Erfolg wird.

5. So teilen Sie Ihr Video

Sie haben Ihr Video für die Mitarbeiterschulung erstellt, nachbearbeitet und sind damit zufrieden? Bitten Sie Ihre Kollegen um konstruktive Kritik. Das Feedback Ihrer Kollegen ist wertvoll, um herauszufinden, wie Ihr Video bei Dritten ankommt. Sollten Sie der Ersteller des Videos sein, jedoch nicht der Fachexperte für das eigentliche Thema der Schulung, ist es umso wichtiger, dass Ihr Video ein letztes Mal von den Experten betrachtet wird, bevor Sie das Video zugänglich machen.

Ihr Video können Sie ganz leicht teilen. Klicken Sie auf „Produzieren“ und wählen Sie den gewünschten Ort zur Speicherung.

Klicken Sie auf Produzieren, um Videos fertigzustellen und zu exportieren.

Camtasia ermöglicht die Speicherung als MP4-Datei auf Ihrem Computer oder auf Ihrem lokalen Netzwerk, auf YouTube, Vimeo, Dropbox, Google Drive, Screencast und vielen weiteren. Die Schulungsvideos lassen sich auch ohne Probleme auf weiteren Lernplattformen hochladen und teilen. 

Wie Sie Ihre Videos zur Mitarbeiterschulung kreativer gestalten

Einfach gehaltene Videos können sehr effektiv sein, aber Camtasia bietet viele weitere Möglichkeiten, Ihre Videos noch professioneller zu gestalten.

Camtasia verfügt unter anderem über folgende Funktionen:

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann schauen Sie sich unser Tutorial „So erstellen Sie ein Schulungsvideo“ an!

Erstellen Sie ein Video für Ihre nächste Mitarbeiterschulung (kostenlose Vorlage)

Sie möchten mehrere Mitarbeiter gleichzeitig trainieren? Dann nutzen Sie Videoschulung! TechSmith Camtasia ermöglicht Ihnen die spielend leichte Aufnahme und Nachbearbeitung von Videos – und das ohne jegliche Vorkenntnisse!

Jetzt herunterladen

Weitere Beispiele für den Einsatz von Videos zur Mitarbeiterschulung

Höchstwahrscheinlich haben Sie sich bereits Gedanken darüber gemacht, in welchen Bereichen Ihrer Firma Sie Schulungsvideos für Ihre Mitarbeiter oder Kollegen einsetzen möchten. Nachfolgend finden Sie ein paar Anregungen:

Onboarding neuer Mitarbeiter per Videoschulung

Nutzen Sie Videos zur Mitarbeiterschulung und Einweisung neuer Mitarbeiter! Sind Sie Abteilungsleiter, Fachspezialist, Personaler oder einfach nur zuständig für die Einweisung neuer Kollegen? Dann helfen Sie Ihnen, sich schneller ins Unternehmen einzufinden und verbessern interne Onboarding-Prozesse durch die Einbindung von Videos. Erklären Sie beispielsweise Unternehmensstrukturen oder stellen Sie Arbeitskollegen vor.

Verfahrensanweisungen verständlicher machen per Videoschulung

Verfahrensanweisung sind Teil jedes Unternehmens. Leider können sie sehr trocken und viele, viele Seiten lang sein. Bringen Sie Leben und ein wenig Abwechslung in Ihre Verfahrensanweisungen! Durch die Einbindung von Videos schulen Sie die Belegschaft und haben die Option, sogar ein Quiz einzubauen, um sicherzustellen, dass Ihre Mitarbeiter die Anweisungen auch richtig verstehen.

So-geht’s-Videos für Handwerks- und Meisterberufe per Videoschulung

Sie sind in einem Handwerksberuf tätig? Nutzen Sie Videos für die Mitarbeiterschulung, um Ihren Auszubildenden verschiedene Techniken und Verfahren zu zeigen. Nehmen Sie Videos auf, die Schritt für Schritt aufzeigen, worauf es bei Ihrem Handwerk ankommt. Solche Videos können für Auszubildende aber auch Kollegen und neue Mitarbeiter sehr hilfreich sein. Diese Videos können beliebig oft angeschaut werden und Ihrem Meisterbetrieb als wertvolle Ressource dienen. 

Legen Sie mit der Videoproduktion für die Mitarbeiterschulung los!

Auch wenn Sie vielleicht nicht „Trainer“ im Titel haben, nutzen Sie Camtasia für die Videoerstellung und Nachbearbeitung, um Ihre Kollegen oder neue Mitarbeiter zu trainieren.

Egal wie viele Mitarbeiter Sie trainieren müssen – 10, 100 oder sogar 1000, durch Schulungsvideos haben Sie die Möglichkeit effektiver und effizienter zu schulen. Mit der richtigen Software und guten Tipps können Sie noch heute mit der Videoerstellung beginnen – auch, wenn Sie noch nie zuvor ein Video produziert haben!

TechSmith

Mit den Softwarelösungen von TechSmith lassen sich Inhalte visuell und damit effektiver vermitteln. Schulungen, Tutorials, Anleitungen – jede Art von Kommunikation wird durch Bilder und Videos vereinfacht.

Abonnieren Sie den Newsletter von TechSmith

Der TechSmith Newsletter hat bereits über 200.000 Abonnenten. Melden auch Sie sich an und erhalten Sie Monat für Monat praktische Tipps und professionelle Ratschläge.

Abonnieren